Autoanmeldung auf den Zweitwohnsitz




Heiße Karren, Autopannen, Ärgernisse im Straßenverkehr

Autoanmeldung auf den Zweitwohnsitz

Beitragvon schlumpfi » Di 6. Jan 2009, 14:07

Hallo,
also ist ja nicht mehr lange bis mich Deutschland wieder hat...
Habe dann genau eine Woche "frei" und will da alles "amtl." schaffen...
Habe mein Auto, sowie mich auch, vor meiner Abreise vorbildlich abgemeldet ( was ich eigentlich machen wollte geht wohl nicht mehr :naja: :flop: )
Jedenfalls, nun die Frage wie melde ich mein Auto auf meinen Zweitwohnsitz an? Was brauch ich dann dafür?

Gibt es noch andere Bundesländer außer Sachsen Anhalt die das Auto VOR der Vorstellung beim TÜV sehen wollen?? (soll wohl nämlich erst mein Auto da vorbeibringen und die entscheiden dann, ob es überhaupt zum TÜV darf...zum Glück stell ich ja nicht mehr die Sinnfrage...)
"a wise girl kisses but doesn´t love, listens but
doesn´t believe, and leaves before she is left"

(Marilyn Monroe)
Benutzeravatar
schlumpfi
 
Beiträge: 1366
Registriert: Do 4. Sep 2008, 10:52
Wohnort: Riga/Lettland
Geschlecht: weiblich

von Anzeige » Di 6. Jan 2009, 14:07

Anzeige
 

Re: Autoanmeldung auf den Zweitwohnsitz

Beitragvon missmarple9 » Di 6. Jan 2009, 15:51

wann du zum tüv gehst, kannst du selbst entscheiden. das auto sollte aber nicht allzulange abgemeldet sein. frag mich nicht, wie gross die zeitspanne ist. auf jeden fall würde ich nicht lange warten. zum anmelden beim zuständigem LRA brauchst du erstmal ne doppelkarte von einer versicherung, bei der du dein auto versicherst, dein ausweiß mit aktueller wohnadresse, tüvbescheinigung, AU bescheinigung, kfz- schein ( und ich glaube :???: ) den kfz brief. zu guter letzt noch die nummernschilder. und jede menge geld :grins: :ja: .
Frauen lügen nicht..... Frauen erfinden die Wahrheit einfach neu.
Benutzeravatar
missmarple9
 
Beiträge: 2142
Registriert: Di 2. Dez 2008, 23:39
Wohnort: Baden Württemberg
Geschlecht: weiblich

Re: Autoanmeldung auf den Zweitwohnsitz

Beitragvon Dreamer » Di 6. Jan 2009, 16:29

Ist denn der TÜV schon abgelaufen?
Und befindet sich Dein erster Wohnsitz dann wieder in Deutschland? Dann müsstest Du doch Dein Auto dort anmelden.

kfz- schein ( und ich glaube ) den kfz brief


Ne, umgekehrt. Den Brief behält man bei der Abmeldung, der Schein wird eingezogen.
Ein Mann wie ein Baum - sie nannten ihn Bonsai.
Benutzeravatar
Dreamer
Redakteur / Co-Admin
 
Beiträge: 8356
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 18:20
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Autoanmeldung auf den Zweitwohnsitz

Beitragvon missmarple9 » Di 6. Jan 2009, 16:43

Dreamer hat geschrieben:
kfz- schein ( und ich glaube ) den kfz brief


Ne, umgekehrt. Den Brief behält man bei der Abmeldung, der Schein wird eingezogen.

:weia: :weia: :weia: mann stimmt ja, Bild. der kostet ja auch noch ein paar euro extra...
schlumpfi, die abmeldebescheinigung von deinem derzeitigem aufenthaltsort inkl. bescheinigung vom auto würde ich evtl. auch noch mitnehmen. :ciao:
Frauen lügen nicht..... Frauen erfinden die Wahrheit einfach neu.
Benutzeravatar
missmarple9
 
Beiträge: 2142
Registriert: Di 2. Dez 2008, 23:39
Wohnort: Baden Württemberg
Geschlecht: weiblich

Re: Autoanmeldung auf den Zweitwohnsitz

Beitragvon Dreamer » Di 6. Jan 2009, 16:51

Heute heißt das ja eh Zulassungsbescheinigung Teil 1 und 2.

PS: Geh auch mal auf die Webseite der Zulassungsstelle Deines Zweitwohnsitzes.
Ein Mann wie ein Baum - sie nannten ihn Bonsai.
Benutzeravatar
Dreamer
Redakteur / Co-Admin
 
Beiträge: 8356
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 18:20
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Autoanmeldung auf den Zweitwohnsitz

Beitragvon schlumpfi » Di 6. Jan 2009, 16:54

Dreamer hat geschrieben:Ne, umgekehrt. Den Brief behält man bei der Abmeldung, der Schein wird eingezogen.

Ja, muss alles neu machen, wäre so oder so abgelaufen gewesen. Wollte mein Auto eigentlich nur 9 Monate stilllegen, es dann wieder unter altem Kennzeichen anmelden und hätte dann auch bei Versicherung einsteigen können in ner niedrigeren Stufe weil es ja noch innerhalb eines Jahres gewesen wäre-aber das gibts wohl nicht mehr...Jedenfalls, ist es in S.A.wohl so, dass man erst zur Kfz.Anmeldestelle muss, sich n rotes Kennzeichen holen muss und wenn die sagen ist ok, dann darf man zum TÜV, um dann anschließend zu denen zur Anmeldung zu dürfen ( :weia: :motz1: )

Mein Wohnsitz ist wieder in Dland, allerdings Hauptwohnsitz unsere Hauptstadt, weil die als Zweitwohnsitz sonst Steuern verlangt, will mein Auto aber auf meinen dann Zweitwohnsitz anmelden-das geht auch, weiß nur nicht genau wie...
Vorher lief es auch darauf, aber da hatte ich das beim ummelden in Berlin gesagt,dass mein Auto auf meinem Zweitwohnsitz weiterlaufen soll...

Aber danke erstmal :blumen:
"a wise girl kisses but doesn´t love, listens but
doesn´t believe, and leaves before she is left"

(Marilyn Monroe)
Benutzeravatar
schlumpfi
 
Beiträge: 1366
Registriert: Do 4. Sep 2008, 10:52
Wohnort: Riga/Lettland
Geschlecht: weiblich

Re: Autoanmeldung auf den Zweitwohnsitz

Beitragvon MarkusVNRW » Sa 31. Jan 2009, 17:54

Zur Anmeldung vom KFZ gilt immer der Erstwohnsitz.
Du solltest dir ein Kurzzeitkennzeichen holen (kosten bis zu 80 Euro mit Schilder) dann zu einer Werkstatt fahren, kann ruhig eine Freie sein. Die sagen dir dann was gemachtwerden muss. Ansonsten zahlst du 2. mal die TÜV Gebühren.
Wenn der dann TÜV hat, gehts zur KFZ Zulassungststelle. Du hast dann den TÜV, die AU, dein Ausweis, dein KFZ Brief oder die beiden neuen Zulassungsscheine und dein Doppelkarte. Dann kannst du dein Autole anmelden.
Zweitwohnsitz gilt nur in super Ausnahmefälle. Es geht, wird aber super schwer. Dort aber das gleiche Programm.

Abgemeldte oder Stillgelegt darf ein Auto mxiamal 18 Monate sein, dann wird ein Vollgutachten fällig. Kosten hierbei um die 400,- Euronen zusätzlich dann TÜV AU und Anmeldung...............


fertig*g
hier der mittelschaafe Senf von mir dazu.-)
Benutzeravatar
MarkusVNRW
 
Beiträge: 95
Registriert: Do 4. Sep 2008, 22:57
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: männlich


Zurück zu Auto & Verkehr

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron