Blöde Blitzer




Heiße Karren, Autopannen, Ärgernisse im Straßenverkehr

Blöde Blitzer

Beitragvon Choclate » Mo 22. Jun 2009, 22:55

Langsam regt mich das echt auf. Momentan wird jeden 2.Tag an meiner Fahrtstrecke immer an der gleichen Stelle geblitzt. Das ist keine Stelle an der dauernd Unfälle passieren. Das wird nur gemacht, weil die Stadt anscheinend mal wieder Geld brauch. Sobald bekannt ist, daß geblitzt wird an dieser Stelle entsteht automatisch ein Stau, weil dann alle wie die Schnecken fahren. Trotz 2 Spuren, das nervt so. Wäre das Ganze an einer unfallträchtigen Stelle könnt ich das irgendwie noch akzeptieren, aber soo? :motz1:

:eis2:
Mir kennet elles, außa Hochdeitsch...
Lieber Fett uf`m A... als magersüchtig
Benutzeravatar
Choclate
 
Beiträge: 4808
Registriert: Do 4. Dez 2008, 17:59
Wohnort: Ulm
Geschlecht: weiblich

von Anzeige » Mo 22. Jun 2009, 22:55

Anzeige
 

Re: Blöde Blitzer

Beitragvon Radagast » Di 23. Jun 2009, 17:13

Wenn sich alle an die Geschwindigkeit halten würden, bräuchte man auch nicht blitzen.

Hier im Ort würde ich mir viel mehr Blitzer wünschen ... hier wird fleissig in der 30er-Zone gerast.
Radagast
 

Re: Blöde Blitzer

Beitragvon Choclate » Di 23. Jun 2009, 18:27

In meinem Fall ist das eine Stelle an der es absolut nicht notwendig ist. Da gibt es um einiges gefährlichere Stellen. aber da wird nicht geblitzt. Das ist der Punkt der mich stört.

:eis2:
Mir kennet elles, außa Hochdeitsch...
Lieber Fett uf`m A... als magersüchtig
Benutzeravatar
Choclate
 
Beiträge: 4808
Registriert: Do 4. Dez 2008, 17:59
Wohnort: Ulm
Geschlecht: weiblich

Re: Blöde Blitzer

Beitragvon Dreamer » Di 23. Jun 2009, 18:30

Die regionale Verteilung der Blitzer halte ich auch für überdenkenswert. Dass die Rentabilität der Messung anstelle der Verkehrssicherheit im Vordergrund steht, ist in vielen Fällen nicht von der Hand zu weisen.

Im Sinne einer besseren Akzeptanz der Tempolimits an sich sowie der entsprechenden Messungen wären also Verbesserungen sinnvoll.
Ein Mann wie ein Baum - sie nannten ihn Bonsai.
Benutzeravatar
Dreamer
Redakteur / Co-Admin
 
Beiträge: 8355
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 18:20
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Blöde Blitzer

Beitragvon Radagast » Di 23. Jun 2009, 19:31

Das Thema hatten wir doch schon mal in einem anderen Thread, oder?
Habe gerade ein Déjà Vú
Radagast
 

Re: Blöde Blitzer

Beitragvon Arthur » Di 23. Jun 2009, 19:46

Ich bin im letzten Jahr 3 x !!!! an der gleichen Stelle geblitzt worden :weia:

Das ist keine Stelle an der es nicht richtig ist zu blitzen, das gebe ich zu. Es ist vor einem Kinderheim und da ist 30. Ich bin kein mal schneller als 40 unterwegs gewesen. Trotz Abzug der Toleranz musste ich jedesmal 10 oder 15 Euro zahlen. Das nervt. Ich fühle mich nun wirklich nicht als Raser, ich finde da könnte man durchaus die Toleranzen erhöhen...
Vor allen Dingen ist dort so eine Ampel, wo man ca. 20 Meter vorher über einen Kontakt fährt und wo man bei entsprechender Geschwindigkeit ohne abbremsen weiter fahren kann. Diese Geschwindigkeit beträgt genau 40... :???:
Wennste Mittwoch überlebs, is Donnerstach
Benutzeravatar
Arthur
 
Beiträge: 517
Registriert: Di 30. Dez 2008, 10:16
Geschlecht: männlich

Re: Blöde Blitzer

Beitragvon Dreamer » Di 23. Jun 2009, 21:47

Radagast hat geschrieben:Das Thema hatten wir doch schon mal in einem anderen Thread, oder?
Habe gerade ein Déjà Vú


Jepp, da ging es zunächst nur um Drängler, dann aber auch um Geschwindigkeiten allgemein.

Ich bin im letzten Jahr 3 x !!!! an der gleichen Stelle geblitzt worden


:happy: :happy: ('Schulligung)

Ich habe mal für eine "Massenblitzerei" gesorgt. Es war eine Feier bei einem Arbeitskollegen angesagt, der etwas weiter weg wohnte (wem die Ecke etwas sagt: Richtung Freilichtmuseum Hagen). Ich war der einzige, der sich dort auskannte, und so verließ man sich auf meine Beschreibung, die da besagte: "Wenn Ihr auf der rechten Seite den Baumarkt seht, dann links in die Straße einbiegen." Ich war pünktlich und wenn man die Strecke kennt, achtet man nicht auf solche unwichtigen Details. Jedenfalls stellte sich heraus, dass der Baumarkt schon seit zwei Jahren nicht mehr existierte :pfeif: Dementsprechend fuhren die anderen an der Stelle vorbei und mussten sich also durchfragen. Dadurch waren sie zu spät und entsprechend in Eile (wir wollten gemeinsam etwas aufführen). Irgendwann hatten sie dann die Straße gefunden. Dort gibt es einen Schulweg und auf mehreren hundert Metern gilt also Tempo 30 - auch abends. Und zack! wurden sie alle geblitzt. Das gab einen Anschiss, das kann ich Euch sagen :cafe: Aber was kann ich dazu, wenn die den blöden Baumarkt abreißen? :nein: :happy:
Ein Mann wie ein Baum - sie nannten ihn Bonsai.
Benutzeravatar
Dreamer
Redakteur / Co-Admin
 
Beiträge: 8355
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 18:20
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Blöde Blitzer

Beitragvon Arthur » Mi 24. Jun 2009, 10:22

Ich bin im letzten Jahr 3 x !!!! an der gleichen Stelle geblitzt worden



:happy: :happy: ('Schulligung)


:effe: :zunge:
Wennste Mittwoch überlebs, is Donnerstach
Benutzeravatar
Arthur
 
Beiträge: 517
Registriert: Di 30. Dez 2008, 10:16
Geschlecht: männlich

Re: Blöde Blitzer

Beitragvon Dreamer » Fr 3. Jul 2009, 00:13

Heute haben sie auf einer dreispurigen Autobahn per Telematikanlage das Tempo bis auf 60 gedrosselt, warum auch immer. Natürlich ist die Anlage mit der Blitzerarmada gekoppelt, welche links und rechts des Wegesrandes wacht.

Vor mir hat es jemanden dann auch erwischt. Nach Abzug aller Toleranzen werden sie ihn wohl mit 63 km/h geblitzt haben. Diesen Raser würde ich mit der vollen Härte des Gesetzes verfolgen :happy:

Bei der Geschichte musste ich daran denken, dass besonders Motorradfahrer bei uns durch teilweise mehr als doppelt so schnell wie erlaubt fahren. Das bekommen die seit Jahren nicht in den Griff. Aber wehe, man ist auf der Autobahn mal 3 km/h zu schnell ...
Ein Mann wie ein Baum - sie nannten ihn Bonsai.
Benutzeravatar
Dreamer
Redakteur / Co-Admin
 
Beiträge: 8355
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 18:20
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Blöde Blitzer

Beitragvon Centifolia » Mi 15. Jul 2009, 11:48

Ganz toll ist auch folgende Situation: Seeeeehr langes Gefälle, nach einer Kurve das Ortsschild und keine 10m dahinter der Blitzer. :eek: :motz1:

Eine andere nette Situation ohne Blitzer: Auf meinem Arbeitsweg gab es mal eine Baustelle, wo die Straße komplett für ein paar Wochen gesperrt war. Die Umleitung war ewig lang über drei Käffer.
Es gab allerdings auch noch einen Feldweg, der kurz vor der Baustelle abzweigte und eine deutliche Abkürzung darstellte. Nachdem ich ein paarmal brav den langen Schlauch gefahren war, wurde es mit zu blöd und ich habe eines Tages diesen Feldweg genommen.
Das ging auch eine Weile gut. Aber eines Morgens sprang plötzlich ein Polizist aus einem Gebüsch am Wegesrand wie der Räuber Hotzenplotz persönlich. :eek:
Das Schmankerl der Geschichte war dann noch, dass ich ausgerechnet an diesem Morgen meine Handtasche daheim vergessen hatte. :weia:
Benutzeravatar
Centifolia
 
Beiträge: 145
Registriert: Mo 13. Jul 2009, 18:19
Geschlecht: weiblich

Re: Blöde Blitzer

Beitragvon mue1837 » Mi 15. Jul 2009, 11:52

das Ortsschild und keine 10m dahinter der Blitzer.

das ist sogar nicht nur "Ganz toll " sondern sogar rechtswiedrig.
suche nachher mal den entsprechenden §§,
hoffe dr. google hilft mir ;-)

werden erstmal essen ;-)
LG mue :pc:
Bevor Du urteilen willst, über mich oder mein Leben,ziehe meine Schuhe an und laufe meinen Weg,
durchlaufe die Straßen, Berge und Täler, fühle die Trauer, erlebe den Schmerz und die Freuden...
und erst DANN kannst Du über mich urteilen...
Benutzeravatar
mue1837
Moderator
 
Beiträge: 10472
Registriert: Fr 29. Aug 2008, 23:38
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Blöde Blitzer

Beitragvon Centifolia » Mi 15. Jul 2009, 12:17

Danke, mue, aber das nutzt nix mehr, ist schon längst verjährt. :naja:
Benutzeravatar
Centifolia
 
Beiträge: 145
Registriert: Mo 13. Jul 2009, 18:19
Geschlecht: weiblich

Re: Blöde Blitzer

Beitragvon mue1837 » Mi 15. Jul 2009, 12:48

burhoff online hat geschrieben:5. Welche Besonderheiten gelten beim Blitzen in der Nähe des Ortseingangsschildes?

In den Richtlinien werden Entfernungen festgelegt. Diese betragen zwischen mindestens 150 m – so z.B. in Baden-Württemberg und Bremen – bzw. mindestens 200 m – z.B. in Bayern und in NRW (siehe im Übrigen Starken DAR 98, 85). Innerhalb dieses Bereichs sollen vor und hinter Geschwindigkeitsbeschränkungen, wie z.B. dem Ortseingangsschild, keine Geschwindigkeitsmessungen stattfinden.

Praxishinweis: Aus sachlichen Gründen kann allerdings von diesen Entfernungsangaben abgewichen werden (vgl. OLG Hamm DAR 00, 580). Das kann z.B. der Fall sein, wenn sich in dem Bereich besondere Gefahrensituationen, wie Zu- und Abfahrten zu stark frequentierten Parkplätzen, Kindergärten und Schulen befinden (siehe dazu auch OLG Oldenburg NZV 96, 375). Etwas anderes kann auch gelten, wenn die Geschwindigkeit vor dem Ortseingang durch einen "Geschwindigkeitstrichter" herabgestuft wird und die Messung nicht in der ersten Stufe erfolgt (OLG Oldenburg NZV 95, 288; OLG Hamm DAR 96, 382 bei Burhoff).



so bleibt auch dies weiterhin eine Einzelfallentscheidung des Sachbearbeiters, auch wenn der Handlungsspielraum eng gesteckt wird.
LG mue :pc:
Bevor Du urteilen willst, über mich oder mein Leben,ziehe meine Schuhe an und laufe meinen Weg,
durchlaufe die Straßen, Berge und Täler, fühle die Trauer, erlebe den Schmerz und die Freuden...
und erst DANN kannst Du über mich urteilen...
Benutzeravatar
mue1837
Moderator
 
Beiträge: 10472
Registriert: Fr 29. Aug 2008, 23:38
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich


Zurück zu Auto & Verkehr

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron