Navigationsgeräte




Heiße Karren, Autopannen, Ärgernisse im Straßenverkehr

Navigationsgeräte

Beitragvon Pointy » So 7. Sep 2008, 02:47

Hallo meine Lieben,
ich muss zugeben das ich Null Orientierungssinn habe und habe mir deswegen ein Navi gekauft.
Natürlich habe ich mich vorher wochenlang belesen, verglichen und getestet.
Letztendlich habe ich mich für das kleine TomTom one entschieden.
Ich bin damit suuuuuuuuuuuuuuper zufrieden auch wenn ich anfangs skeptisch war.
Bisher bin ich immer da angekommen wo ich auch hinwollte.
Selbst hier in Düsseldorf benutze ich es viel, damit ich mich nicht verfahre.
Welches Navi habt bzw hattet Ihr?
Warum habt Ihr es?
Wird es oft benutzt?

Gruß
Pointy :winke:
Mein Name ist Pointy, ich weiß Bescheid! :peitsch:
Benutzeravatar
Pointy
Administratorin
 
Beiträge: 3970
Registriert: Fr 29. Aug 2008, 16:17
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich

von Anzeige » So 7. Sep 2008, 02:47

Anzeige
 

Re: Navigationsgeräte

Beitragvon Dreamer » So 7. Sep 2008, 11:46

Privat habe ich keins, aber in meinem Firmenwagen (den ich auch privat nutzen kann) ist ein teures, festeingebautes Navi mit allem Schnickschnack drin. Ich verfluche die Dinger, weil ich schon viel Mist damit erlebt habe. Also ich komme schneller und entspannter ohne Navi an.
Ein Mann wie ein Baum - sie nannten ihn Bonsai.
Benutzeravatar
Dreamer
Redakteur / Co-Admin
 
Beiträge: 8355
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 18:20
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Navigationsgeräte

Beitragvon Sugar » So 7. Sep 2008, 14:07

Dreamer hat geschrieben: Also ich komme schneller und entspannter ohne Navi an.
also ich würde manchmal NIE ankommen. Jedenfalls nicht da, wo ich hin wollte. :roll:
Hab also auch ein Navi seit 4 Jahren und bin heilfroh.
Allerdings muss ich sagen, dass ich deswegen nicht denkfauler geworden bin. Im Gegenteil - ich hab das Gefühl, dass ich mittlerweile durch das Navi auch besser im Schilderlesen geworden bin.
Aber weitere Strecken würde ich trotzdem nicht ohne Navi machen ....
LG Sugar
Benutzeravatar
Sugar
 
Beiträge: 640
Registriert: Fr 29. Aug 2008, 14:56
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: weiblich

Re: Navigationsgeräte

Beitragvon naddel86 » Mo 8. Sep 2008, 08:58

ich hab ja schon etliche male darüber nachgedacht, mir eins anzuschaffen. aber selbst jetzt hier in berlin finde ich es noch nicht so schlimm, wie ich es vorher vermutet habe. als wir nach wien gefahren sind, wollte ich mir vorher auch eins anschaffen, grad weil wir nen schlenker über offenbach gemacht haben. aber ich muss sagen, dass ich von freunden schon viel mist mitbekommen habe mit ihren navis...ich kam bisher auch immer ohne an :grinser:
On ne voit bien qu'avec le coeur. L'essentiel est invisible pour les yeux.
Antoine de Saint-Exupéry
Benutzeravatar
naddel86
Smileyqueen
 
Beiträge: 1343
Registriert: Di 2. Sep 2008, 10:11
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich

Re: Navigationsgeräte

Beitragvon Arthur » Di 30. Dez 2008, 14:14

Beim Orientierungssinn habe ich wohl zuviel weibliche Gene mitbekommen... :happy:
Ohne Navi bin ich hilflos. Die Karten ständig vor mir auf dem Lenkrad liegen zu haben war nicht immer so prickelnd. Ich finde das ist eine echt tolle Erfindung :top:
Wennste Mittwoch überlebs, is Donnerstach
Benutzeravatar
Arthur
 
Beiträge: 517
Registriert: Di 30. Dez 2008, 10:16
Geschlecht: männlich

Re: Navigationsgeräte

Beitragvon Dreamer » Di 30. Dez 2008, 19:45

Und ich lasse mich nicht gerne bevormunden :happy:

An dem Navi in meinem Firmenwagen nutze ich aber immerhin die Straßenkartenfunktion, das finde ich ganz praktisch.

Als echte Straßenkarten noch gang und gäbe waren, war ich in Paris unterwegs, habe ein Apfel gegessen, mit dem Handy telefoniert und die Karte auf dem mittleren Sitz (war ein Transporter) gelesen und bin dann rechts abgebogen. Dummerweise kamen mir irgendwann die Autos zweispurig entgegen. Ich hatte das Einbahnstraßenschild schlichtweg übersehen :weia:

Nun denn, die Franzosen sahen den riesigen Schriftzug der deutschen Mietwagenfirma und dachten sich, den lassen wir jetzt mal versauern. Es machte niemand Anstalten, mich drehen zu lassen. Fuhr ich ein Stück zurück, um auszuholen, kamen die schon nachgerückt. Also habe ich den Rückwärtsgang eingelegt und noch dümmererweise war aber leider die Ampel rot. Somit stand ich rückwärts an der Ampel. Die Gesichter, als ich in die Kreuzung einfuhr und erstmal wendete: :coolvic:
Ein Mann wie ein Baum - sie nannten ihn Bonsai.
Benutzeravatar
Dreamer
Redakteur / Co-Admin
 
Beiträge: 8355
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 18:20
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Navigationsgeräte

Beitragvon luppi die einzige » Di 30. Dez 2008, 19:53

ich muss immer mit "tante käthe" diskutieren :rofl:
ich warte immer auf den moment,wo sie sagt: "ich schalt mich jetzt ab,du machst ja doch was du wilst" :rofl:
Lebe,Liebe,Lache :hüpf:
Benutzeravatar
luppi die einzige
Weinfee
 
Beiträge: 3186
Registriert: Di 2. Sep 2008, 20:22
Geschlecht: weiblich

Re: Navigationsgeräte

Beitragvon Radagast » Mo 10. Aug 2009, 09:30

Hallo zusammen,

ich kram den Thread mal raus ...

Kann mir jemand ein Navi empfehlen?
Günstig? Gut?
Leicht in drei verschiedenen Autos einsetzbar (Vater, Schwester, ich)?
Übrigens bin ich kein Fan einer Schwanenhalslösung ... was gibt es an Alternativen (unter dem Gesichtspunkt, dass das Navi in drei verschiedenen Autos eingesetzt wird)?
Radagast
 

Re: Navigationsgeräte

Beitragvon Dreamer » Mo 10. Aug 2009, 09:51

Da bleibt Dir ja fast nur der Saugnapf mit Gelenk.

Fest verschrauben würde ich bei drei Anwendern nicht. Irgendwann wechselt einer mal sein Fahrzeug oder hat sich ans Navi gewöhnt und will daher sein eigenes Gerät (womöglich ein anderes), dann geht das Geschraube wieder los.

Mit einer konkreten Empfehlung kann ich aber nicht dienen.
Ein Mann wie ein Baum - sie nannten ihn Bonsai.
Benutzeravatar
Dreamer
Redakteur / Co-Admin
 
Beiträge: 8355
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 18:20
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Navigationsgeräte

Beitragvon Happy » Mo 10. Aug 2009, 12:53

Ich habe ein Garmin nüvi, da ist ein Saugnapfhalter dabei, den man an die Scheibe pappen kann. Die Bedienung ist sehr leicht (sogar meine Schwester kann damit ohne Anleitung umgehen, und das soll was heißen :top: ), man kann einstellen ob man es vorgelesen haben will oder nicht, man kann Orte speichern (mit einer Taste kann man "Nach Hause" fahren :happy: ) und das Gerät ist ziemlich günstig. Ich habe meins vor einem Jahr für 150 Euro bekommen, mit Karten für ganz Europa.

Ich hatte mir ein paarmal das Garmin nüvi von meinem besten Freund ausgeliehen, für Bewerbungsgespräche usw., und als ich es mal nicht dabei hatte und mich schrecklich in Bonn verfranst habe bin ich schnell zu Saturn gelaufen und habe mir ein eigenes Modell gekauft. Die Bedienung ändert sich kaum von Modell zu Modell.
Benutzeravatar
Happy
 
Beiträge: 338
Registriert: Mi 14. Jan 2009, 09:58
Geschlecht: weiblich

Re: Navigationsgeräte

Beitragvon Centifolia » Mo 10. Aug 2009, 14:03

Mal ganz ehrlich, ich weiß nicht, was an den Navigationsgeräten der neueren Generation so toll sein soll.

2003 habe ich mir meinen ersten Navi gekauft (Medion vom Aldi), das war ein kleiner flacher Pocket-PC, den man in die Jackentasche stecken konnte, und der nebst Navi-Funktionen auch noch allerhand anderes draufhatte, wie zB Pocket Word und Excel, die man mit dem PC synchronisieren konnte. Superpraktisch, man kann unterwegs schnell mal irgendwelche Dokumente weiterschreiben oder Karteien vervollständigen (meine Kommissionswaren-Karteien sind auf Excel) und daheim synchronisieren.

Diese Geräte gabs nicht nur von Medion, sondern auch von anderen Firmen, und die wurden ein paar Jahre weiter verbessert, bei den Navi-Funktionen bis hin zum Anschluss von TMC-Antennen.

Und plötzlich gabs die nicht mehr; stattdessen kamen diese unhandlichen Klötze, die außer Navi-Funktion und einem Speicher zum Fotos draufladen kaum nennenswerte Funktionen haben, und das soll ein Fortschritt sein :???: :motz1:

Ich jedenfalls habe mir, als mein alter Navi langsam Macken zeigte, bei Ebay einen des alten Typs gekauft, weil ich weder auf die zusätzlichen Funktionen, noch auf die handliche Form verzichten wollte.
Benutzeravatar
Centifolia
 
Beiträge: 145
Registriert: Mo 13. Jul 2009, 18:19
Geschlecht: weiblich

Re: Navigationsgeräte

Beitragvon Arthur » Mo 10. Aug 2009, 14:10

Kann mein Handy übrigens auch alles. Navigieren und Excel. Dazu noch Spiele und mp3, ein mobiles wikipedia. Nicht zu vergessen, dass man damit auch geocachen kann. Und sogar telefonieren funktioniert.

Ist aber wohl nichts für Rada, denn er will das Navi ja mit mehreren Personen nutzen. Ist ja blöd, wenn man dazu immer das Handy abgeben muss
Wennste Mittwoch überlebs, is Donnerstach
Benutzeravatar
Arthur
 
Beiträge: 517
Registriert: Di 30. Dez 2008, 10:16
Geschlecht: männlich

Re: Navigationsgeräte

Beitragvon Radagast » Mo 10. Aug 2009, 14:13

Arthur hat geschrieben:geocachen


:???: :???: :???:
Radagast
 

Re: Navigationsgeräte

Beitragvon Dreamer » Mo 10. Aug 2009, 14:30

Schnitzeljagd für Technikfreaks :happy:
Ein Mann wie ein Baum - sie nannten ihn Bonsai.
Benutzeravatar
Dreamer
Redakteur / Co-Admin
 
Beiträge: 8355
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 18:20
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Navigationsgeräte

Beitragvon Arthur » Mo 10. Aug 2009, 14:38

Das trifft es in Kurzform :grins:
Hier:
http://www.geocaching.de/
kann man sich näher informieren. Und ein nettes Hörbuch zum Thema gibt es auch:
http://www.amazon.de/Aufzeichnungen-ein ... 135&sr=8-6

Mehr schreibe ich jetzt lieber nicht mehr. Hier geht es ja um herkömmliche Navigationsgeräte... ;-)
Wennste Mittwoch überlebs, is Donnerstach
Benutzeravatar
Arthur
 
Beiträge: 517
Registriert: Di 30. Dez 2008, 10:16
Geschlecht: männlich

Re: Navigationsgeräte

Beitragvon Dreamer » Mo 10. Aug 2009, 21:23

Happy hat geschrieben: und als ich es mal nicht dabei hatte und mich schrecklich in Bonn verfranst habe bin ich schnell zu Saturn gelaufen und habe mir ein eigenes Modell gekauft. Die Bedienung ändert sich kaum von Modell zu Modell.


Finde ich irgendwie cool :top: :top:
Ein Mann wie ein Baum - sie nannten ihn Bonsai.
Benutzeravatar
Dreamer
Redakteur / Co-Admin
 
Beiträge: 8355
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 18:20
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Navigationsgeräte

Beitragvon Radagast » Mo 10. Aug 2009, 21:33

Dreamer hat geschrieben:
Happy hat geschrieben: und als ich es mal nicht dabei hatte und mich schrecklich in Bonn verfranst habe bin ich schnell zu Saturn gelaufen und habe mir ein eigenes Modell gekauft. Die Bedienung ändert sich kaum von Modell zu Modell.


Finde ich irgendwie cool :top: :top:


Ich hab das auch mal gemacht.
Als ich keine Telefonzelle finden konnte, bin ich schnell nach Media Markt und habe mir ... neeiiiiheeeein kein Handy! ... eine Telefonzelle gekauft.

:rofl: :rofl: :rofl:
Radagast
 

Re: Navigationsgeräte

Beitragvon Happy » Di 11. Aug 2009, 09:42

Dreamer hat geschrieben:
Happy hat geschrieben: und als ich es mal nicht dabei hatte und mich schrecklich in Bonn verfranst habe bin ich schnell zu Saturn gelaufen und habe mir ein eigenes Modell gekauft. Die Bedienung ändert sich kaum von Modell zu Modell.


Finde ich irgendwie cool :top: :top:

Das Verfransen war aver eher uncool :zunge:
Benutzeravatar
Happy
 
Beiträge: 338
Registriert: Mi 14. Jan 2009, 09:58
Geschlecht: weiblich

Re: Navigationsgeräte

Beitragvon Kalle » Sa 15. Aug 2009, 19:50

Also wir haben uns vor nun knapp 2 Jahren auch ein Navi (Garmin - nüvi 200) für damals rund 120 Euro gekauft.

Und obwohl es für diesen Zeitpunkt wohl eines der billigsten Navigationsgeräte war, sind wir bis heute mehr als zufrieden damit. Das enthaltene Kartenmaterial, die superleichte Bedienung, die dargestellte Grafik und die Genauigkeit sind einfach nur Wahnsinn.

Das einzigste was uns stört ist, das wenn man sich aktuelles Kartenmaterial downloden will, dieses fast so teuer ist wie ein neues Navi.
Fernsehen ist: Leidenschaft - Politik - Wissenschaft - Macht - Liebe - Hass - Sehnsucht - oder kurz: die schönste Nebensache der Welt !
Benutzeravatar
Kalle
Redakteur TV & Medien
 
Beiträge: 119
Registriert: So 2. Aug 2009, 16:58
Wohnort: Sachsen Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Navigationsgeräte

Beitragvon Lean » Fr 6. Mär 2020, 18:32

Geocaching habe ich auch mitmachen müssen :) Freunde von mir sind total begeistert davon, so dass ich es ihnen zu liebe auch ausprobiert habe. Ich habe mir damals ein einfache GPS Handgerät gekauft und es hat super geklappt. Das GPS Gerät benutze ich außerdem auch bei Radtouren und wenn ich wandere.
Es lohnt sich auf jeden Fall so ein GPS Gerät zu kaufen, denn es ist eine tolle Sache und man kann es auch für andere Zwecke benutzen.
Ich habe auf dieser Seite sehr gute GPS Geräte gefunden und außerdem kann man sich dort auch sehr ausführlich über diese Produkte informieren.
Liebe Grüße
Benutzeravatar
Lean
 
Beiträge: 29
Registriert: Mo 23. Sep 2019, 20:36
Geschlecht: männlich


Zurück zu Auto & Verkehr

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron