Folk und Country




Folk und Country

Beitragvon jerrycornelius » Sa 23. Jan 2010, 14:44

Klassik und Rock wird ja hier schon gehört. Aber wie sieht es mit Folk und Country aus? Gibt es da hier Hörer? Wenn ja, was hört ihr denn so, was könnt ihr empfehlen?
Benutzeravatar
jerrycornelius
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi 20. Jan 2010, 16:56
Wohnort: Mitteleuropa
Geschlecht: männlich

von Anzeige » Sa 23. Jan 2010, 14:44

Anzeige
 

Re: Folk und Country

Beitragvon jerrycornelius » So 24. Jan 2010, 08:51

okay, dann schreib ich mal, was ich so in der letzten Zeit gehört habe.

Bob Dylan - sowieso.

Leonard Cohen - dito

Joni Mitchell :smile:

Yusuf aka Cat Stevens :ja:

Vic Chesnutt - jüngst verstorbener Alternative-Folkie. Da gibt's ne Menge guter Leute - oder gab es... :blass:

Elliott Smith - schon vor einiger Zeit verstorben - wunderschöner, melancholischer Folkrock. Hatte auch die Musik zu dem Film Good Will Hunting gemacht!

Sufjan Stevens - etwas ausgeflippter, aber auch sehr schön

Wilco

The Felice Brothers

Magnolia Electric & Co. bzw. Songs Ohia - ich mag den amerikanischen Folk besonders. Aber nicht nur...

Dann gibt es auch noch sehr schönen Folkpop, z.B.

Aimee Mann

Jill Sobule

mag ich beide sehr, sehr gern; und so wunderbare Stimmen... :ja:

Simon & Garfunkel - Klassiker! :top:

Steeleye Span - britische Folklore / Folkrock, gefallen mir noch besser als Pentangle oder Fairport Convention, die aber auch schöne Sachen gemacht haben

Babylon Circus - aus Frankreich. Gehen so etwa in die Richtung von 17 Hippies. Man denkt eher an Folklore als an Folk.

Zupfgeigenhansel

Cuniot Yomguih - Klezmer


Country

hab ich erst vor nicht so langer Zeit für mich entdeckt. Klar kannte ich schon früher Country ("Ich möcht so gerne Dave Dudley hörn..."), aber irgendwie war mir das nie rockig genug und ich hab mich dann gar nicht erst groß mit befasst. Sicher ein Fehler. Denn es gibt da jede Menge gute Sachen, die mir heute gefallen. Aber vielleicht kommt so was ja erst mit den Jahren... :grins:

Gehört habe ich zuletzt:

Ryan Adams, Gram Parsons, Byrds (haben natürlich auch vorwiegend Folkrock gemacht), Johnny Cash, Rosanne Cash, Fink, Merle Haggard, Gunter Gabriel (neues Album!), Last Train Home, Willie Nelson, Don Williams, Tom T. Hall, Van Morrison (Pay the Devil!)...

Gerade beim Country fände ich Tipps schön, weil ich mich da immer noch reinhöre. :ciao:
Benutzeravatar
jerrycornelius
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi 20. Jan 2010, 16:56
Wohnort: Mitteleuropa
Geschlecht: männlich

Re: Folk und Country

Beitragvon mue1837 » So 24. Jan 2010, 11:49

ahh, also geht es dir beim country mehr in den englisch-sprachigen raum?

sollte es noch ein misch sein, würde ich dir Ramona und Hannes empfehlen,
hab die beiden bereits live erlebt und die machen gut stimmung :ja:
LG mue :pc:
Bevor Du urteilen willst, über mich oder mein Leben,ziehe meine Schuhe an und laufe meinen Weg,
durchlaufe die Straßen, Berge und Täler, fühle die Trauer, erlebe den Schmerz und die Freuden...
und erst DANN kannst Du über mich urteilen...
Benutzeravatar
mue1837
Moderator
 
Beiträge: 10472
Registriert: Fr 29. Aug 2008, 23:38
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Folk und Country

Beitragvon mue1837 » So 24. Jan 2010, 11:59

:weia: auf die einfachsten sachen kommt man(n) manchmal nicht

http://countrymusic24.com/ ist ein internetradio, welches wie der name schon sagt 24 std lang nur country spielt
LG mue :pc:
Bevor Du urteilen willst, über mich oder mein Leben,ziehe meine Schuhe an und laufe meinen Weg,
durchlaufe die Straßen, Berge und Täler, fühle die Trauer, erlebe den Schmerz und die Freuden...
und erst DANN kannst Du über mich urteilen...
Benutzeravatar
mue1837
Moderator
 
Beiträge: 10472
Registriert: Fr 29. Aug 2008, 23:38
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Folk und Country

Beitragvon Vourdalak » So 24. Jan 2010, 12:50

:ciao: Hallo,
also erstmal muss ich sagen, dass ich gar nicht so in Schubladen denke. Die Künstler, die ich gerne höre sind entweder "richtungsübergreifend" oder ich wüsste gar nicht zu welcher Gattung Musik die nun so richtig gehören :happy:
Country : da mag ich Garth Brooks ganz gern http://www.youtube.com/watch?v=G3U3guwx ... playnext=1 ( ein ganz tolles Lied :verliebt: )

http://www.youtube.com/watch?v=hSv_WM7Q ... re=related eins meiner "gute-Laune-Songs" früher gewesen :dance:

Zu Folk : ich wüsste da ehrlich gesagt nicht richtig, was ich da drunter wählen sollte. Dann las ich mir Wiki nochmals durch, was da so nettes steht. Und da steht z.b.: http://de.wikipedia.org/wiki/Folk

Melodien und Texte traditioneller, volkstümlicher Musik werden neu arrangiert oder stilistisch nachgeahmt. Die Instrumente sind meist traditionelle akustische Instrumente wie Fiedel und Dudelsack.

Bei der Definition würde diese Band sehr gut passen : http://www.youtube.com/watch?v=BrrcZmOd3Zo ( Vermaledeydt)
http://www.youtube.com/watch?v=D8VlQGxl5L4 die Streuner.


Für eine andere Definition unter http://de.wikipedia.org/wiki/Folk

n Deutschland gibt es neben der Folkmusik in der hochdeutschen Sprache auch Interpreten und Folkbands, die in Dialekten (Biermösl Blosn) und Vorgängersprachen (wie Ougenweide), in Jiddisch (Zupfgeigenhansel), in Nordfriesisch (Knut Kiesewetter) spielen.


Ich denke da kann man folgende Musiker einordnen, die ich höre : http://www.youtube.com/watch?v=SBby_P9nkYs
http://www.youtube.com/watch?v=rmN-tlRf12s ( Ostblock-Folk :grins: )
http://www.youtube.com/watch?v=2MaePG8Bk9A bayrisch


Ebenso ist die Folkmusik mit der Entstehung neuer Traditionen verknüpft, wie beispielsweise den Mittelaltermärkten in der Bundesrepublik. Eigenständige Schwerpunkte der internationalen Folkmusik bilden Irland, England, Skandinavien, die Länder des Balkans, die Bretagne und das übrige Frankreich.

Da mag ich besonders das Bayerische, Jiddische, Balkan bis Russland..... und wenn man es genau nimmt, kann man wohl alles unter Folk zählen :???: "Dem Volk aufs Maul geschaut" und daraus Songs gemacht mit spielbaren Instrumenten ( also ohne PC und Technik).
Benutzeravatar
Vourdalak
 
Beiträge: 1058
Registriert: Do 11. Sep 2008, 19:49
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: weiblich

Re: Folk und Country

Beitragvon jerrycornelius » So 24. Jan 2010, 13:48

mue1837 hat geschrieben:ahh, also geht es dir beim country mehr in den englisch-sprachigen raum?

sollte es noch ein misch sein, würde ich dir Ramona und Hannes empfehlen,
hab die beiden bereits live erlebt und die machen gut stimmung :ja:


danke für die Tipps, auch das Radio. Wer ist denn beim deutschsprachigen Country empfehlenswert? Da kenn ich noch weniger von...
Benutzeravatar
jerrycornelius
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi 20. Jan 2010, 16:56
Wohnort: Mitteleuropa
Geschlecht: männlich

Re: Folk und Country

Beitragvon jerrycornelius » So 24. Jan 2010, 13:57

Vourdalak hat geschrieben:also erstmal muss ich sagen, dass ich gar nicht so in Schubladen denke. Die Künstler, die ich gerne höre sind entweder "richtungsübergreifend" oder ich wüsste gar nicht zu welcher Gattung Musik die nun so richtig gehören :happy:


ja, das "Schubladendenken"... hat aber den Vorteil, dass man ein wenig eingrenzt, was man meint und worüber man spricht. Sonst müsste ich ja bei meinem konkreten Interesse fragen: Welche Musik mögt ihr und käme dann erst über zig Ecken zu meinem eigentlichen Interesse... :lesen:



Country : da mag ich Garth Brooks ganz gern http://www.youtube.com/watch?v=G3U3guwx ... playnext=1 ( ein ganz tolles Lied :verliebt: )


stimmt. Gefällt mir auch. Vermutlich ist Garth Brooks ziemlich bekannt, aber ich kenne den noch nicht. Guter Tipp!


Bei der Definition würde diese Band sehr gut passen : http://www.youtube.com/watch?v=BrrcZmOd3Zo ( Vermaledeydt)


was wollen wir trinken 7 Tage lang, was wollen wir trinken, so ein Durst... ;-)

Auch danke für die Tipps!
Benutzeravatar
jerrycornelius
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi 20. Jan 2010, 16:56
Wohnort: Mitteleuropa
Geschlecht: männlich

Re: Folk und Country

Beitragvon jerrycornelius » So 24. Jan 2010, 14:06

Bei Vermaledeyt höre ich auch grade auf der myspace-Seite:

http://www.myspace.com/vermaledeyt

klingt sehr gut! Und stehen noch ohne Vertrag da...
Benutzeravatar
jerrycornelius
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi 20. Jan 2010, 16:56
Wohnort: Mitteleuropa
Geschlecht: männlich

Re: Folk und Country

Beitragvon Vourdalak » So 24. Jan 2010, 14:13

jerrycornelius hat geschrieben:Bei Vermaledeyt höre ich auch grade auf der myspace-Seite:

http://www.myspace.com/vermaledeyt

klingt sehr gut! Und stehen noch ohne Vertrag da...


Ich mag die band sehr gern, ich geh eigentlich nur wegen denen zu Mittelalterfestivals :pfeif: . Die sind nicht nur eine Ohren- sondern auch eine Augenweide. :grins:

"Madre deus" von denen gefällt mir besonders

ja, das "Schubladendenken"... hat aber den Vorteil, dass man ein wenig eingrenzt, was man meint und worüber man spricht. Sonst müsste ich ja bei meinem konkreten Interesse fragen: Welche Musik mögt ihr und käme dann erst über zig Ecken zu meinem eigentlichen Interesse...


Na so war das auch nicht gemeint. Zu Anbeginn dieses Forums war ja der "Rockfaden" ganz aktiv. Irgendwie wusste jeder was mit Rock gemeint ist, hat geschrieben, aber dann gabs da trotzdem so viele Unterstufen.... schon unglaublich, die Vielfalt an Musik, die es so gibt ( bei den paar Noten).

ermutlich ist Garth Brooks ziemlich bekannt, aber ich kenne den noch nicht. Guter Tipp!

Der scheint sehr bekannt zu sein. Er fängt die Massen in den USA wie bei uns Wolfgang Petry :grins:
Selbst auf 3SAT kam vor Jahren eine ganze Doku über ihn, obwohl er hier nicht annähernd an seinen Bekanntheitsgrad seiner Heimat ran kommt.
Benutzeravatar
Vourdalak
 
Beiträge: 1058
Registriert: Do 11. Sep 2008, 19:49
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: weiblich

Re: Folk und Country

Beitragvon Dreamer » So 24. Jan 2010, 23:10

Puh, mit Contry kann ich so gar nichts anfangen und beim Thema Folk bin ich eher gelegentlicher passiver Zuhörer.

Als vor etwa 15 Jahren diese Irish-Folk-Welle mit Clannad & Co. durchs Land rollte, habe ich mich das erste Mal überhaupt mit dem Begriff Folk auseinandergesetzt. Eine innige Freundschaft wurde das dennoch nicht, obwohl durchaus interessante Sachen dabei sind, zum Beispiel die bretonische Musik unseres besten Freundes aus Frankreich.

Mit der Rockmusik gibt es teilweise Überschneidungen und gegenseitige Beeinflussungen, ebenso mit mittelalterlicher Musik, wobei es da ja eher so ist, dass auf Mittelalterfesten auch mal die eine oder andere Folkband spielt, weil man die sonst nirgendwo anders unterkriegt, oder eben eine "Mittelalter"-Band auch mal das eine oder andere Folkstück spielt.

Insgesamt ein durchaus interessantes Thema :top: bei dem ich gerne weiterlese.
Ein Mann wie ein Baum - sie nannten ihn Bonsai.
Benutzeravatar
Dreamer
Redakteur / Co-Admin
 
Beiträge: 8355
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 18:20
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Folk und Country

Beitragvon Vourdalak » Mo 25. Jan 2010, 10:52

Benutzeravatar
Vourdalak
 
Beiträge: 1058
Registriert: Do 11. Sep 2008, 19:49
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: weiblich

Re: Folk und Country

Beitragvon jerrycornelius » Mo 25. Jan 2010, 10:58

ja, der Irish Folk... am schönsten im Irish Pub mit einem Guiness... :grins:

Ich hab auch schon paarmal Garden of Delight gesehen, die mehr so eine Mischung aus Irish Folk und Rock machen. Das geht auch gut ab.
Benutzeravatar
jerrycornelius
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi 20. Jan 2010, 16:56
Wohnort: Mitteleuropa
Geschlecht: männlich

Re: Folk und Country

Beitragvon Vourdalak » Mo 25. Jan 2010, 11:01

jerrycornelius hat geschrieben:ja, der Irish Folk... am schönsten im Irish Pub mit einem Guiness... :grins:

:top: Wie wärs mal mit einem Forenausflug ? Pointy zahlt :happy:

http://www.youtube.com/watch?v=Yt6osXyGJwI :prost:
Benutzeravatar
Vourdalak
 
Beiträge: 1058
Registriert: Do 11. Sep 2008, 19:49
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: weiblich

Re: Folk und Country

Beitragvon Dreamer » Mo 25. Jan 2010, 11:13

Forenausflug klingt gut, Garden of Delight auch, die werde ich mir mal näher ansehen.

Gibt es da Empfehlenswertes zum Einstieg?
Ein Mann wie ein Baum - sie nannten ihn Bonsai.
Benutzeravatar
Dreamer
Redakteur / Co-Admin
 
Beiträge: 8355
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 18:20
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Folk und Country

Beitragvon jerrycornelius » Mo 25. Jan 2010, 11:17

Vourdalak hat geschrieben:
jerrycornelius hat geschrieben:ja, der Irish Folk... am schönsten im Irish Pub mit einem Guiness... :grins:

:top: Wie wärs mal mit einem Forenausflug ? Pointy zahlt :happy:

http://www.youtube.com/watch?v=Yt6osXyGJwI :prost:


feine Idee! Und die guten alten Pogues... :smile:

Kennt jemand den hier? Turner Cody. Durfte ich bei seinem letzten Deutschlandaufenthalt auch mal live sehen (solo allerdings!):

http://www.youtube.com/watch?v=hlohytFv ... re=related

Garden of Delight:

http://www.god-band.de/

Einstieg? Wahrscheinlich egal. Ich hab die Celtic Legends, aber die ist eh vergriffen...
Benutzeravatar
jerrycornelius
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi 20. Jan 2010, 16:56
Wohnort: Mitteleuropa
Geschlecht: männlich

Re: Folk und Country

Beitragvon Vourdalak » Mo 25. Jan 2010, 11:24

Saltatio Mortis


Kneipenmusik aus "the Witcher" von Paweł Błaszczak

Kennt jemand den hier? Turner Cody.


Das gesicht kommt mir bekannt vor :???: Wüsst aber nicht, dass ich den schon mal hörte, der Name sagt mir nichts.
Benutzeravatar
Vourdalak
 
Beiträge: 1058
Registriert: Do 11. Sep 2008, 19:49
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: weiblich

Re: Folk und Country

Beitragvon jerrycornelius » Mo 25. Jan 2010, 11:45

Vourdalak hat geschrieben:
Kennt jemand den hier? Turner Cody.


Das gesicht kommt mir bekannt vor :???: Wüsst aber nicht, dass ich den schon mal hörte, der Name sagt mir nichts.


ist auch nicht berühmt... spielt eher vor kleinem Publikum, was ich aber sowieso lieber mag.
Benutzeravatar
jerrycornelius
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi 20. Jan 2010, 16:56
Wohnort: Mitteleuropa
Geschlecht: männlich

Re: Folk und Country

Beitragvon jerrycornelius » Mo 25. Jan 2010, 12:09

Und ich stelle grad fest, dass Garden of Delight live fleißiger denn je sind... die treten hier in der Gegend mindestens 1 x im Quartal auf...

http://www.god-band.de/termine1.htm

Junge, Junge... vielleicht schaff ich's dann ja auch mal wieder, die mir anzuschauen. Live sind die deutlich interessanter als im Studio.
Benutzeravatar
jerrycornelius
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi 20. Jan 2010, 16:56
Wohnort: Mitteleuropa
Geschlecht: männlich

Re: Folk und Country

Beitragvon Vourdalak » Mo 25. Jan 2010, 12:13

jerrycornelius hat geschrieben:Und ich stelle grad fest, dass Garden of Delight live fleißiger denn je sind... die treten hier in der Gegend mindestens 1 x im Quartal auf...

http://www.god-band.de/termine1.htm

Junge, Junge... vielleicht schaff ich's dann ja auch mal wieder, die mir anzuschauen. Live sind die deutlich interessanter als im Studio.

Mal ganz blöd gefragt, sind das die gleichen ? http://www.youtube.com/watch?v=4lmtGhaqYLQ

wie die http://www.youtube.com/watch?v=Pz-65-Xq ... re=related ? oder heißt die Band nur gleich ?
Die sind in 2 Wochen ja in meiner Nähe.. wäre interessant... :ciao: Danke für die Tipps. :top:
Benutzeravatar
Vourdalak
 
Beiträge: 1058
Registriert: Do 11. Sep 2008, 19:49
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: weiblich

Re: Folk und Country

Beitragvon jerrycornelius » Mo 25. Jan 2010, 13:09

Vourdalak hat geschrieben:Mal ganz blöd gefragt, sind das die gleichen ? http://www.youtube.com/watch?v=4lmtGhaqYLQ


das ist die Celtic-Rock-Band Garden of Delight, von der ich geschrieben habe.

wie die http://www.youtube.com/watch?v=Pz-65-Xq ... re=related ? oder heißt die Band nur gleich ?


Das ist eine andere Band. Es gibt verschiedene Gothic-Bands mit dem Namen... das dürfte eine davon sein. vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/Garden_of_Delight
Benutzeravatar
jerrycornelius
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi 20. Jan 2010, 16:56
Wohnort: Mitteleuropa
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu Musik

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron