Gitarre spielen lernen




Gitarre spielen lernen

Beitragvon Dreamer » Mi 17. Dez 2008, 23:38

Hallo @all,

ich überlege ernsthaft, es zu lernen, nachdem ich die letzten Monate immer etwas auf der Klampfe rumgezupft habe. Bin leider nicht musikalisch vorgebildet und kann auch keine Noten lesen.

Also wer kann mir Tipps geben?
Ein Mann wie ein Baum - sie nannten ihn Bonsai.
Benutzeravatar
Dreamer
Redakteur / Co-Admin
 
Beiträge: 8355
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 18:20
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

von Anzeige » Mi 17. Dez 2008, 23:38

Anzeige
 

Re: Gitarre spielen lernen

Beitragvon mue1837 » Mi 17. Dez 2008, 23:40

Musikschule?
Ich leider nicht :pfeif:
LG mue :pc:
Bevor Du urteilen willst, über mich oder mein Leben,ziehe meine Schuhe an und laufe meinen Weg,
durchlaufe die Straßen, Berge und Täler, fühle die Trauer, erlebe den Schmerz und die Freuden...
und erst DANN kannst Du über mich urteilen...
Benutzeravatar
mue1837
Moderator
 
Beiträge: 10472
Registriert: Fr 29. Aug 2008, 23:38
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Gitarre spielen lernen

Beitragvon Dreamer » Mi 17. Dez 2008, 23:42

mue1837 hat geschrieben:Musikschule?


Herzlichen Glückwunsch zum Tipp des Tages :top: :jap: :kotau:

:happy: :happy: :happy:
Ein Mann wie ein Baum - sie nannten ihn Bonsai.
Benutzeravatar
Dreamer
Redakteur / Co-Admin
 
Beiträge: 8355
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 18:20
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Gitarre spielen lernen

Beitragvon Claudine » Do 18. Dez 2008, 13:13

Besorg dir ein Lehrbuch, wo das mit der richtigen Schlag- und Zupftechnik beschrieben ist.
Die Griffe kannst du leicht lernen, ohne Noten zu lesen, die Tabulaturschrift geht ja ganz anders und ist ganz einfach. Sind einfach nur die sechs Gitarrenseiten aufgemalt und die Bünde, wo du die Finger hinlegen sollst. Ein Stimmgerät wirst du auch brauchen, falls du nicht gut Tonhöhen hörst. Ich bin sicher, da gibt es auch Gitarrenschulen auf DVD, so für den Anfang.
Wenn du es professioneller betreiben willst, solltest du ein paar Stunden nehmen, zum einen übt man dann wenigstens, zum anderen vermeidet man Fehler.

Ich habs mir selber beigebracht, ich spielte zu der Zeit allerdings schon mehrere Instrumente, da war es keine Kunst.

Viel Spaß und Erfolg und coole gigs! :coolvic:
Life's just what happens to you, while you're busy making other plans.
John Lennon
Benutzeravatar
Claudine
Redakteurin
 
Beiträge: 1713
Registriert: Do 18. Dez 2008, 11:49
Geschlecht: weiblich

Re: Gitarre spielen lernen

Beitragvon Dreamer » Do 18. Dez 2008, 16:15

Wow, danke.

Ich habe ab und an mal auf Youtube geschaut. Wenn man einen Songtitel und "lesson" eingibt, kommen ja interessante Sachen. Allerdings sind meine Finger nicht die gelenkigsten, ich kann die also gar nicht so weit spreizen, wie ich manchmal müsste. An meine großen Vorbilder komme ich also nicht mehr ran :pfeif:

Andererseits: Meine Gitarre ist vom Flohmarkt, 8 Euro, mit 3/4-Mensur und es macht schon Spaß :happy:
Deswegen überlege ich mir, da etwas Ordentliches zuzulegen.

Also DVD-Kurse habe ich mal gesehen. Du sagst, das bringt durchaus was zum Einstieg?
Ein Mann wie ein Baum - sie nannten ihn Bonsai.
Benutzeravatar
Dreamer
Redakteur / Co-Admin
 
Beiträge: 8355
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 18:20
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Gitarre spielen lernen

Beitragvon Claudine » Do 18. Dez 2008, 16:46

Wahhh, ich seh grad, ich hab tatsächlich GitarrensEIten geschrieben!!!! :eek: :eek: :eek: Schäm und ab in die Ecke und hundertmal schreiben Saiten, Saiten...
(gut dass es die copy Funktion gibt... :grins: )

Ich hab ehrlich keine Ahnung, ob die wirklich was bringen, ich kann es mir nur vorstellen, weil man da sieht und hört und sein eigenes Tempo machen kann. Also ich würde so vorgehen, damals gab es das nicht, ich habs mir aus Büchern zusammengeschustert, wusste dann auch nie so ganz, ob alles stimmt.

Wenn du dir was Neues zulegst, WAS genau willst du spielen, also welche Richtung? Weil wenn es mehr Rock ist, oder Grunge oder sonstwas in der Richtung, dann kauf dir gleich eine E-Gitarre mit einem kleinen Marshall Verstärker, da kannst du mich dann noch einmal fragen wenn du willst. Weil E-Gitarren sind leichter zu spielen, wenn man etwas ungelenke Finger hat, aber mit einiger Übung kriegt man alles hin, auch die Barré Griffe. Stelle dich aber auf wunde Fingerkuppen ein, bis die Hornhaut kommt, kann das ganz schön weh tun.
Wenn du eine Konzertgitarre nimmst, dann achte drauf, dass man sie weich spielen kann, probier einfach aus, welche dir liegt, die sind nicht so teuer und auch die relativ Billigen klingen meist gut.

Wer sind denn deine großen Vorbilder?
Life's just what happens to you, while you're busy making other plans.
John Lennon
Benutzeravatar
Claudine
Redakteurin
 
Beiträge: 1713
Registriert: Do 18. Dez 2008, 11:49
Geschlecht: weiblich

Re: Gitarre spielen lernen

Beitragvon Dreamer » Do 18. Dez 2008, 17:04

Ein Mann wie ein Baum - sie nannten ihn Bonsai.
Benutzeravatar
Dreamer
Redakteur / Co-Admin
 
Beiträge: 8355
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 18:20
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Gitarre spielen lernen

Beitragvon Claudine » Do 18. Dez 2008, 17:22

Ok, grad beim ersten Film hast du doch schon mal tolle Beispiele für Spieltechniken :grins:
Ich denke, die sind nicht so schwer zu kopieren... ich hab mir das mal für meinen nächsten Auftritt notiert :top:
Ich denke, das kriegst du auch mit ungelenken Fingern hin :coolvic:
Life's just what happens to you, while you're busy making other plans.
John Lennon
Benutzeravatar
Claudine
Redakteurin
 
Beiträge: 1713
Registriert: Do 18. Dez 2008, 11:49
Geschlecht: weiblich

Re: Gitarre spielen lernen

Beitragvon Flitze-Muddi » Fr 19. Dez 2008, 10:58

Das mit dem selber beibringe mag ja nicht schlecht sein.Meine Tochter hat ja auch so ein Buch,wo das alles drin steht.Dennoch plädiere ich nach wie vor zu professionellen Unterrichtsstunden.Zum einen kann einem ein Lehrer/eine Lehrerin das alles viel besser und einfacher erklären,als es in dem Buch steht und zweitens,es wurde ja schon erwähnt,vermeidet man Fehler,die man sich durch das selber beibringen aneignet.Ich habe mit Unterrichtsstunden nur gute Erfahrungen gemacht und bin jetzt,nach einem 3/4 Jahr mittlerweile soweit,daß ich 2 Lieder komplett spielen kann und 2 neue Lieder lerne.
Morgens kann ich nicht essen, weil ich dich liebe.Mittags kann ich nichts essen, weil ich dich liebe.Abends kann ich nichts essen, weil ich dich liebe.Nachts kann ich nicht schlafen, weil ich Hunger habe.
Benutzeravatar
Flitze-Muddi
Bienchen
 
Beiträge: 2093
Registriert: Mi 26. Nov 2008, 00:04
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich

Re: Gitarre spielen lernen

Beitragvon Flitze-Muddi » Fr 19. Dez 2008, 11:00

Ach ja,übrigens:Ich lerne Western-Gitarre. :coolvic:
Morgens kann ich nicht essen, weil ich dich liebe.Mittags kann ich nichts essen, weil ich dich liebe.Abends kann ich nichts essen, weil ich dich liebe.Nachts kann ich nicht schlafen, weil ich Hunger habe.
Benutzeravatar
Flitze-Muddi
Bienchen
 
Beiträge: 2093
Registriert: Mi 26. Nov 2008, 00:04
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich

Re: Gitarre spielen lernen

Beitragvon Claudine » Fr 19. Dez 2008, 12:19

Klar lernt man bei einem Lehrer besser :top: , v.a. übt man, alleine hat man oft nicht die Disziplin, durchzuhalten.

Ich hab auf der guten alten Konzertgitarre angefangen, hab in jede Richtung gespielt, also klassisch bis Rock, und bin dann irgendwann auch bei E-Gitarre und E-Bass gelandet, war notwendig für die verschiedenen Bands in denen ich ab und zu aushalf.

Aber bei mir waren schon andere Voraussetzungen, als ich anfing, spielte ich bereits Klavier, Geige und noch ein paar Instrumente, da geht man ganz anders an ein neues Instrument heran. Im Prinzip ist es ja immer dasselbe, nur die Technik ist anders und die muss man lernen und üben.

Was spielst du denn für Lieder? Machst du eher Zupf oder Schlagtechnik?

Gut zum Anfangen für normale Gitarre ist Lady in Black (klar, hat nur zwei Akkorde) und Zombie (vier einfach zu greifende Akkorde im regelmäßigen Wechsel)
Ich glaub, ich hab mit "alle Vöglein sind schon da" begonnen, weil ich da so ein altes Gitarrenlehrbuch hatte aus den 50er Jahren :naja:
Life's just what happens to you, while you're busy making other plans.
John Lennon
Benutzeravatar
Claudine
Redakteurin
 
Beiträge: 1713
Registriert: Do 18. Dez 2008, 11:49
Geschlecht: weiblich

Re: Gitarre spielen lernen

Beitragvon Flitze-Muddi » Fr 19. Dez 2008, 12:26

Was spielst du denn für Lieder? Machst du eher Zupf oder Schlagtechnik?

Noch mach ich die Schlagtechnik.Aber in naher Zukubft erfordern es ein paar Lieder,auch die Zupftechnik zu lernen.
Gezeigt hat es mir mein Lehrer ja schon paar mal.Und wenn ich die Muse dazu habe,neben dem anderen lernen,
dann übe ich auch das Zupfen.
Also fast fehlerfrei spiele ich jetzt von Ronan Keating "When you say nothing at all" und von
Wet Wet Wet "Love is all around".
Anfangen werden wir heute dann "Wahnsinn" von Wolle Petry und "Take Me Home Country Roads" von John Denver.
Morgens kann ich nicht essen, weil ich dich liebe.Mittags kann ich nichts essen, weil ich dich liebe.Abends kann ich nichts essen, weil ich dich liebe.Nachts kann ich nicht schlafen, weil ich Hunger habe.
Benutzeravatar
Flitze-Muddi
Bienchen
 
Beiträge: 2093
Registriert: Mi 26. Nov 2008, 00:04
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich

Re: Gitarre spielen lernen

Beitragvon Muffel » Fr 19. Dez 2008, 13:11

Hi Dreamer. Von Peter Bursch gibts ein Einsteigerbuch mit DVD. Das Burschzeug ist normalerweise ganz brauchbar. Ich habe auch paar von dem (allerdings nicht das Einsteigerteil) und finde sie soweit OK. Vor allem schreibt er leicht verständlich.

Sonst gibts auch von so 'ner Musiakademie einen mehrteiligen Fernkurs mit Lehrplan. Findest 100% über google - oder www.gitarrenlinks.de.

Wann jammen wir?

Ich habe mich gestern mit einer Sängerin getroffen und wir wollen wieder "richtig" einsteigen :verliebt:
Du bist nicht wirklich betrunken, wenn du auf dem Boden liegen kannst, ohne dich festhalten zu müssen.

Dean Martin
Benutzeravatar
Muffel
 
Beiträge: 288
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 22:11
Wohnort: Hochrhein
Geschlecht: männlich

Re: Gitarre spielen lernen

Beitragvon mue1837 » Fr 19. Dez 2008, 13:15

Ich habe mich gestern mit einer Sängerin getroffen und wir wollen wieder "richtig" einsteigen :verliebt:

das ist ja super :top:
LG mue :pc:
Bevor Du urteilen willst, über mich oder mein Leben,ziehe meine Schuhe an und laufe meinen Weg,
durchlaufe die Straßen, Berge und Täler, fühle die Trauer, erlebe den Schmerz und die Freuden...
und erst DANN kannst Du über mich urteilen...
Benutzeravatar
mue1837
Moderator
 
Beiträge: 10472
Registriert: Fr 29. Aug 2008, 23:38
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Geschlecht: männlich

Re: Gitarre spielen lernen

Beitragvon Dreamer » Fr 19. Dez 2008, 13:17

Wow, das sind ja schon mal viele Tipps hier :top:

Bei mir ist das mit den Lehrstunden nehmen ein Zeitproblem, unregelmäßige Arbeitszeiten und viel Reisetätigkeit. Von daher möchte ich erst schauen, ob es was für mich ist und dann entscheiden, ob ich zum Profi gehe. Meine Frau sagt ja, ich hätte durchaus Talent dazu, aber die will wohl nur, dass ich Stunden nehme, damit das nicht mehr so schrecklich klingt :happy:

Derweil übe ich schon mal die Nummer "Mach mir den Ritchie" :raucher:

Muffel hat geschrieben:Wann jammen wir?


Sicher, dass Du mit so einer Akkordbremse wie mir jammen willst? :happy:
Ein Mann wie ein Baum - sie nannten ihn Bonsai.
Benutzeravatar
Dreamer
Redakteur / Co-Admin
 
Beiträge: 8355
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 18:20
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Gitarre spielen lernen

Beitragvon Flitze-Muddi » Fr 19. Dez 2008, 13:21

Akkordbremse

:rofl: :rofl: Das hab ich ja auch noch nicht gehört. :rofl: :rofl:
Morgens kann ich nicht essen, weil ich dich liebe.Mittags kann ich nichts essen, weil ich dich liebe.Abends kann ich nichts essen, weil ich dich liebe.Nachts kann ich nicht schlafen, weil ich Hunger habe.
Benutzeravatar
Flitze-Muddi
Bienchen
 
Beiträge: 2093
Registriert: Mi 26. Nov 2008, 00:04
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich

Re: Gitarre spielen lernen

Beitragvon Claudine » Fr 19. Dez 2008, 13:23

Akkordbremse :grins:

Der Begriff triffts aber!
:top: :top: :top:

Werd ich mir merken und bei entsprechender Gelegenheit los werden..
Life's just what happens to you, while you're busy making other plans.
John Lennon
Benutzeravatar
Claudine
Redakteurin
 
Beiträge: 1713
Registriert: Do 18. Dez 2008, 11:49
Geschlecht: weiblich

Re: Gitarre spielen lernen

Beitragvon Dreamer » Fr 19. Dez 2008, 13:23

Ist mir beim Schreiben des Beitrags eingefallen :pfeif:
Ein Mann wie ein Baum - sie nannten ihn Bonsai.
Benutzeravatar
Dreamer
Redakteur / Co-Admin
 
Beiträge: 8355
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 18:20
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Gitarre spielen lernen

Beitragvon Flitze-Muddi » Fr 19. Dez 2008, 13:24

Claudine
Darf ich mal fragen,wo Du herkommst? ;-)
Morgens kann ich nicht essen, weil ich dich liebe.Mittags kann ich nichts essen, weil ich dich liebe.Abends kann ich nichts essen, weil ich dich liebe.Nachts kann ich nicht schlafen, weil ich Hunger habe.
Benutzeravatar
Flitze-Muddi
Bienchen
 
Beiträge: 2093
Registriert: Mi 26. Nov 2008, 00:04
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich

Re: Gitarre spielen lernen

Beitragvon Claudine » Fr 19. Dez 2008, 13:26

Jetzt real?

Also ich komm aus Bayern, aus der tiefsten Oberpfalz. Schaurig und urtümlich klingts hier :eek:
Aber ich fühl mich wohl hier :happy:
Life's just what happens to you, while you're busy making other plans.
John Lennon
Benutzeravatar
Claudine
Redakteurin
 
Beiträge: 1713
Registriert: Do 18. Dez 2008, 11:49
Geschlecht: weiblich

Nächste


Ähnliche Beiträge

Blackjack spielen?
Forum: Sport & Spiel
Autor: Dusted1967
Antworten: 1
PC- Spiel unter DOS wieder spielen?
Forum: PC, Technik & Spiele
Autor: Choclate
Antworten: 3
So einfach kann man ein Instrument lernen?
Forum: Musik
Autor: Dusted1967
Antworten: 0

Zurück zu Musik

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron