Infos zu UMTS-Surfstick inside *g




PC-Probleme, Internet, Kommunikation & Entertainment

Infos zu UMTS-Surfstick inside *g

Beitragvon MarkusVNRW » Di 7. Apr 2009, 02:08

Wer auf dem lande ohne DSL wohnt, oder sonst wie eingeschränkt ist mit Onlinezugängen. Dafür gibt es Lösungen. Ich war skeptisch, habe mich heute aber vom praktischen Nutzen überzeugen können. Ich bin zu Tchibo geroll und habe dort mit ein UMTS-Surfstick organisiert. Preis für den Stick 49,ungerade, dann noch 2 mal Aufladekarte 40 Steine. Heißt ich kann für 20 Euro und 10GB im Monat dann online gehen, auch wenn kein DSL vorhanden ist. Das geht dann per UMTS. Das Netz wird ja immer weiter ausgebaut undsollte dann alsbald Flächendendeckend vorhanden sein.
Den Stick habe ich an mein "Service"- Lapi, 1,5GHz Pentium 3 mobil, mit 512MB Ram angeklemmt. Der Stick selber dient auch gleichzeitig als USB Speciherstick da ein Mico SD Schacht vorhanden ist. Praktisch. Die Software zum Intsallieren ist gleich auf dem Stick dabei und geht ruck zuck von der Hand. Da ein kleines Verlängerungkabel dabei ist kann man sich ja eine gute Empfangsposition aussuchen. Der Stick liegt eine normale Prepaidkarte bei, die sowohl zum Suften als auch zum Telefonieren geeignet ist. Der Datendurchsatz liegt hier in Düsseldorf bei den versprochenen 3,6M/Bit. Die Software die beiiegt überwacht den kompletten Verbrauch und vieles mehr. Habe noch nicht alles durchprobiert, weil ichs Lapi auch nochmla neu aufgesetzt hatte (MCE2005). Das Guthaben kann auch gleich über die online Oberfläche aufgeladen werden. Es können SMS und MMS gesendet und empfangen werden. Wie es mit dem Faxbetrieb aussieht muss ich noch testen also auch noch andere Spielereien ausprobieren.
Fall Interesse besteht kann ich ja weiter berichten.

Grüße aus Düsseldorf.-)
hier der mittelschaafe Senf von mir dazu.-)
Benutzeravatar
MarkusVNRW
 
Beiträge: 95
Registriert: Do 4. Sep 2008, 23:57
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: männlich

von Anzeige » Di 7. Apr 2009, 02:08

Anzeige
 

Re: Infos zu UMTS Sufstick inside*g

Beitragvon Dreamer » Di 7. Apr 2009, 17:31

Ich surfe auch viel über UMTS, aber sehe das Thema zwiespältig. Es macht aufgrund der Geschwindigkeit nicht unbedingt Spaß, sich damit z.B. im Forum zu bewegen. Für mich ist es eine preisgünstige Alternative zu den teuren Hoteltarifen.
Ein Mann wie ein Baum - sie nannten ihn Bonsai.
Benutzeravatar
Dreamer
Redakteur / Co-Admin
 
Beiträge: 8355
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 19:20
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Infos zu UMTS Sufstick inside*g

Beitragvon MarkusVNRW » Di 7. Apr 2009, 22:24

ich sehe das eher von der praktischen Seite her da ich doch leider öfters an sterielen Orten bin (KH) die kein Internet haben. OK das Hobby gebe ich dann doch auf. Diese 3,6M/Bit langen ohne weiteres zum surfen finde ich. Klar das man damit keine riesen Up/Downloads machen sollte aber immerhin Kleinigkeiten bleiben damit kostengünstig erreichbar. Oder im Servicebereich bei mir. Bin schon sooo oft beim Kunden gewesen und hatte kein Internet um nach Kleinkram gucken zu können. Da biste dann aufgeschmissen. Ich kann schließlich nicht alles Wissen. Was aber auch noch wichtig ist sind diese Anfänge des Onlinezugangs. Ohne sowas wird sich nichts anderes Entwickeln. Ich habe es mir aber jetzt erst geschnappt wo es preisgünstig geworden ist also ohne Vertragsbindung zu einem moderaten Preis. Vielleicht ziehen andere ja nach und die Preis sinken oder andere Leistungen werden besser. Mal gucken wie sich das entwickelt.
Gehst du eigentlich direkt online oder über das Handy Dreamer? Ich werde demnächst auch da den Vergleich noch machen können was besser ist, das Handy (Nokia 6220 classic) als "Modem" oder der Stick.
hier der mittelschaafe Senf von mir dazu.-)
Benutzeravatar
MarkusVNRW
 
Beiträge: 95
Registriert: Do 4. Sep 2008, 23:57
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: männlich

Re: Infos zu UMTS-Surfstick inside *g

Beitragvon Dreamer » Di 7. Apr 2009, 22:39

Ich stecke die Karte in den Laptop. Bei Vodafone gibt es ja auch die Funktion, dass Bilder komprimiert werden.
Ein Mann wie ein Baum - sie nannten ihn Bonsai.
Benutzeravatar
Dreamer
Redakteur / Co-Admin
 
Beiträge: 8355
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 19:20
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Infos zu UMTS-Surfstick inside *g

Beitragvon Arthur » Mi 8. Apr 2009, 12:35

Wir hatten den O2 Surfstick.
Den durfte man (oder darf man noch immer, weiß ich nicht...) innerhalb von 4 Wochen zurück geben. Der Stick selbst kostete 1 Euro und die Flat 25 Euro / Monat. Der Nachteil: man hätte eine 2-Jahres-Bindung, wenn man das Teil nicht innerhalb von 4 Wochen zurück gibt.

Meine Erfahrungen damit waren durchwachsen. Die Abdeckung bei uns zuhause war nicht wirklich gegeben. Nur im Schlafzimmer hatten wir HDSPA.
Mit dem Vodafone Surfstick, den ich beruflich nutze, hatte ich zuhause eine bessere Abdeckung.
Wennste Mittwoch überlebs, is Donnerstach
Benutzeravatar
Arthur
 
Beiträge: 517
Registriert: Di 30. Dez 2008, 11:16
Geschlecht: männlich

Re: Infos zu UMTS-Surfstick inside *g

Beitragvon MarkusVNRW » Mi 8. Apr 2009, 13:00

Hallo Arthur,

also der Probezugang von O2 mit 4 Wochen testen und innerhalb der 4 Wochen zurück schicken gibts immer noch (TV-Werbung). Man sollte vorher halt den Umgebungscheck bei O2 machen ob das Netz am Heimatstandort ist. Ich selberbin gegen feste Vertragsbindungen, wenn ein Anbieter gut ist so bleibt man eh bei dem. Ich sufe ja auch im O2 Netz da ich Tchibo verwende. War für mich die beste Entscheidung. Besonders da mich 1&1 ja heute Nacht vollständig abgeklemmt hat (das ist eine andere Story, habe die schon der CT und CBild angeboten).
Ich komme hier zwischen 2 Sentemasten auf 1,5M/Bit dowm und 256k/bit upload. Nicht prickelnd aber zweckmäßig. Malgucken wie sich das sonst noch entwickelt...................
hier der mittelschaafe Senf von mir dazu.-)
Benutzeravatar
MarkusVNRW
 
Beiträge: 95
Registriert: Do 4. Sep 2008, 23:57
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: männlich

Re: Infos zu UMTS-Surfstick inside *g

Beitragvon Arthur » Mi 8. Apr 2009, 13:15

Code: Alles auswählen
Man sollte vorher halt den Umgebungscheck bei O2 machen ob das Netz am Heimatstandort ist.


Ja klar. Lt. denen haben ich ja auch Netz. Ist auch nicht ganz falsch, nur hatte ich keine Lust, mich bei Minustemperaturen vor die Tür zu setzen. Vor der Haustür - da hatten wir UMTS... :motz1:
Ich hatte auch schon dran gedacht meine 1&1-Story an eine Zeitung zu geben. So etwas inkompetentes gibt es wirklich selten. Allerdings war am Ende dan wohl doch Big Magenta schuld... :motz2:
Alles in allem will ich mich nicht beschweren, da der Ausfall ja "nur" 5 Wochen dauerte und ich seitdem DSL 6000 habe, obwohl laut Aussagen sämtlicher "Techniker" nur DSL 1500 möglich sei.
Wennste Mittwoch überlebs, is Donnerstach
Benutzeravatar
Arthur
 
Beiträge: 517
Registriert: Di 30. Dez 2008, 11:16
Geschlecht: männlich



Ähnliche Beiträge

das Ende von Musikvideos bei Youtube, Link inside
Forum: Musik
Autor: MarkusVNRW
Antworten: 8
Infos zum Thema Behinderung
Forum: Gesundheit
Autor: mue1837
Antworten: 6
Wo findet man Infos zur Greencard?
Forum: Heimat & Fernweh
Autor: Koliaki
Antworten: 2

Zurück zu PC, Technik & Spiele

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron