Kaufberatung Notebook: AMD oder Intel?




PC-Probleme, Internet, Kommunikation & Entertainment

Kaufberatung Notebook: AMD oder Intel?

Beitragvon Dreamer » Do 25. Jun 2009, 11:20

Bei mir steht die Anschauffung eines neuen Notebooks an.

Viele raten mir dabei von AMD-Prozessoren ab, obwohl etwa die Hälfte der Geräte damit ausgestattet ist und diese auch preislich interessanter sind.

Der häufigste Kritikpunkt: durch die größere Hitzeentwicklung sei der Chip zu lüfterintensiv.

Nun gibt es ja den Doppelkernprozessor AMD Turion Ultra mit der Bezeichnung ZM-xx (xx steht für 80 bis 84). Ich interessiere mich für einige Geräte, die bis auf eben den Manko AMD-Chip top sind.

Einen Kumpel, meinen PC-Spezi, darf ich auf AMD in Laptops nicht ansprechen ...
Ein Mann wie ein Baum - sie nannten ihn Bonsai.
Benutzeravatar
Dreamer
Redakteur / Co-Admin
 
Beiträge: 8355
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 18:20
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

von Anzeige » Do 25. Jun 2009, 11:20

Anzeige
 

Re: AMD oder Intel?

Beitragvon Happy » Do 25. Jun 2009, 12:28

Hm, schwer zu sagen. Ich hatte mal einen Laptop mit AMD-Prozessor, und der wurde wirklich verdammt heiß. Nach nur drei Jahren wurde es so schlimm, dass man Windows nur installieren konnte, wenn man gleichzeitig das Gerät über eine Klimaanlage hielt (er wurde kurz darauf auch verschrottet bzw. für Bastler bei Ebay angeboten, die USB-Buchsen und das DVD-Laufwerk hatten wegen der Hitzeentwicklung schon den Geist aufgegeben). Mein etwas neuerer Laptop (2 Jahre alt) hat ebenfalls einen AMD drin, Turion 64 X2 Mobile, und ich habe absolut keine Probleme. Jetzt achte ich aber auch mehr darauf, dass der Laptop auf einer absolut geraden Fläche steht, mache öfter den Lüfter sauber, versuche den Laptop nicht in zu warmen Räumen zu betreiben usw.

Ich weiß also, dass es diese Probleme gibt bzw. gab, aber ich habe kein Vergleichsmaterial (Intel), und es ist wohl auch nicht immer so, dass der AMD-Chip Probleme macht. AMD ist günstiger, vielleicht rät dir deshalb dein PC-Spezi davon ab? Ich kenne einige Leute, die meinen etwas von PCs zu verstehen, und dann sagen "Nur teuer ist auch wirklich gut" :lies: :weia:

Um dir trotzdem ein bisschen unter die Arme zu greifen - ich würde mir schon einen Laptop mit AMD-Prozessor kaufen, eben weil er in der Regel günstiger ist.
Benutzeravatar
Happy
 
Beiträge: 338
Registriert: Mi 14. Jan 2009, 09:58
Geschlecht: weiblich

Re: AMD oder Intel?

Beitragvon Dreamer » Do 25. Jun 2009, 13:22

Der hat auf jeden Fall Kenne und das, was er sagt, deckt sich ja mit Deinen Erfahrungen.

Nur ist die Frage, ob das bei den neueren Prozessoren (insbesondere dem Ultra) auch noch gilt oder ob AMD dort aufgeholt hat.

Die zweite Frage ist natürlich, ob ich den Prozessor permanent unter Volllast beanspruche oder ob ich bei meiner Art der Nutzung nicht doch weit genug vom kritischen Bereich entfernt bin.

Soweit ich mich eingelesen habe, sind die Wireless-Lösungen von Intel besser, während AMD meist bei Multimedia-Notebooks eingesetzt wird (was noch nicht heißt, dass AMD hier besser ist, wahrscheinlich ist das nur eine Preisfrage). Da ich gerne ein BluRay-Laufwerk haben möchte, wenn ich mir jetzt schon ein neues Gerät kaufe, hat das Thema für mich eine besondere Bedeutung, da gerade BluRay-Notebooks entweder mit AMD ausgestattet sind oder eben teuer. Für die Preisdifferenz bekommt man meist schon einen externen BluyRay-Brenner (und nicht nur ein Lesegerät). Ich bin weniger der Filmfreak, aber es ist ja abzusehen, dass BluRay die DVD als Speichermedium ablösen wird.

Danke übrigens.
Ein Mann wie ein Baum - sie nannten ihn Bonsai.
Benutzeravatar
Dreamer
Redakteur / Co-Admin
 
Beiträge: 8355
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 18:20
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: AMD oder Intel?

Beitragvon Radagast » Do 25. Jun 2009, 17:47

Ich hab ja keine Ahnung von sowas ... (und deshalb schreib ich hier :rofl:) ... aber ich hab mal gehört, dass AMD vor einigen Jahren eine echte Alternative waren und von den "Experten" eher verbaut wurde als Intel.
Mittlerweile soll sich das aber geändert haben und Intel ist nun sowohl von der Anzahl als auch von der Technik her wieder Marktführer.

Wie gesagt, hab ich mal gehört ...
Radagast
 

Re: AMD oder Intel?

Beitragvon Dreamer » Do 25. Jun 2009, 20:12

So ähnlich habe ich das auch gehört, aber das betraf normale Standrechner, wo z.B. die Hitzeentwicklung wegen des größeren Volumens nicht so tragisch ist.

Die Vorbehalte meines Kumpels richten sich hauptsächlich gegen AMDs in Laptops.
Ein Mann wie ein Baum - sie nannten ihn Bonsai.
Benutzeravatar
Dreamer
Redakteur / Co-Admin
 
Beiträge: 8355
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 18:20
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: AMD oder Intel?

Beitragvon Arthur » Fr 26. Jun 2009, 09:18

Ich würde immer Intel bevorzugen. Das liegt an den schlechten Erfahrungen, die ich mit AMD gemacht habe. Im Laufe der Jahre hatte ich 2 PCs mit AMD-Prozessoren. Beide Prozessoren haben weit vor Ihrer Zeit schlapp gemacht. Und es war auch damals schon so, dass man von mangelnder Qualität geprochen hat, die aber mit den modernen, neuesten Prozessoren nicht mehr gegeben sind.
2 x reingfallen - das reicht mir. Mit Intel hatte ich dagegen keine Probleme.

Zum Thema Blueray - meiner Meinung nach kann das aber noch dauern, bis das die DVD ablöst. Wenn man , wie Du, kein Filmfreak ist, kann man da getrost noch drauf verzichten. Ich weiß ja nicht, wie lange Du Ein Notebook nutzen willst, aber wenn Du in 3 Jahren Blueray drin hast, dann reicht das sicherlich. Und gerade solche Laufwerke kann man auch bei Notebooks gut ersetzen...

Worauf ich bei einem Notebook viel mehr wert legen würde, ist die Verarbeitung. Ist das alles stabil? Große Qualitätsunterschiede gibt es bei den Displays - guck Dir die verschiedenen Displays vorher an. Wie ist die Tastatur. Die reinen Werte, wie Prozessor, Grafikkarte usw. finde ich gerade für die beruflich genutzten Notebooks eher zweitrangig, weil Du das Teil sowieso nicht ausnutzt, wenn Du nicht gerade Power-Gamer bist ;-)
Wennste Mittwoch überlebs, is Donnerstach
Benutzeravatar
Arthur
 
Beiträge: 517
Registriert: Di 30. Dez 2008, 10:16
Geschlecht: männlich

Re: AMD oder Intel?

Beitragvon Dreamer » Fr 26. Jun 2009, 10:26

Ich möchte den schon fünf, sechs Jahre nutzen, deswegen achte ich auch auf die Ausstattung. Allerdings hast Du insofern recht, als dass externe und bestimmt auch interne BluRay-Laufwerke sicher bald günstig angeboten werden.
Ein Mann wie ein Baum - sie nannten ihn Bonsai.
Benutzeravatar
Dreamer
Redakteur / Co-Admin
 
Beiträge: 8355
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 18:20
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: AMD oder Intel?

Beitragvon Happy » Fr 26. Jun 2009, 10:49

Zum Thema Stabilität und Verarbeitung, da gibt es je nach Hersteller sehr große Unterschiede. Ich kenne mich ein bisschen damit aus, welche Laptops sind denn in der engeren Auswahl?
Benutzeravatar
Happy
 
Beiträge: 338
Registriert: Mi 14. Jan 2009, 09:58
Geschlecht: weiblich

Re: AMD oder Intel?

Beitragvon Dreamer » Fr 26. Jun 2009, 10:55

Die HP-Pavilion-Serie DV5 hat's mir angetan.

Welchen Hersteller kannst Du denn empfehlen?
Ein Mann wie ein Baum - sie nannten ihn Bonsai.
Benutzeravatar
Dreamer
Redakteur / Co-Admin
 
Beiträge: 8355
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 18:20
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Kaufberatung Notebook: AMD oder Intel?

Beitragvon Happy » Fr 26. Jun 2009, 12:21

Toshiba ist toll (da kann der Laptop auch schonmal hinfallen, sieht aber nicht so schick aus :happy: ). Dell ebenfalls (super Support, und man kann sich seinen Wunschlaptop zusammenbasteln - am Besten ist die Latitude-Reihe).

Mit Acer hatte ich nur Probleme (wurde zu heiß und die Komponenten gaben schnell den Geist auf).
HP hat in meinem Bekanntenkreis nur Probleme gemacht, sowohl elektronisch wie mechanisch.
Auch Gericom und Medion sind sind ziemliche Flops.

Im Moment habe ich einen Fujitsu Siemens Amilo und habe keine Probleme, allerdings ist der Support nicht so toll. Habe während der Garantiezeit den Laptop zweimal eingeschickt, dauert ewig bis er wieder da ist und einmal war danach sogar das Display zerkratzt (wurde natürlich nach Nachfrage ersetzt).

Mein bester Freund ist selbständiger PC-Supporter, und er verkauft (und repariert) auch Laptops. Ich lasse mich immer gerne von ihm beraten, weil er immer ehrlich ist (was man nicht von allen Supportern behaupten kann, jeder kennt das, der mal einen Computernotdienst angerufen hat :flop: ).
Benutzeravatar
Happy
 
Beiträge: 338
Registriert: Mi 14. Jan 2009, 09:58
Geschlecht: weiblich

Re: Kaufberatung Notebook: AMD oder Intel?

Beitragvon Dreamer » Fr 26. Jun 2009, 15:04

Von Toshiba halte ich eigentlich sehr viel, allerdings sind die Geräte mit der für mich in Frage kommenden Ausstattung alle in einem sehr schmutzempfindlichen blauschwarzem Gehäuse mit transparenter Deckschicht ausgestattet. Auch die Tastatur ist aus diesem Material. Man sieht jeden kleinsten Fingerabdruck.
Ein Mann wie ein Baum - sie nannten ihn Bonsai.
Benutzeravatar
Dreamer
Redakteur / Co-Admin
 
Beiträge: 8355
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 18:20
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Kaufberatung Notebook: AMD oder Intel?

Beitragvon Radagast » Fr 26. Jun 2009, 15:57

Mit Dell (2 PC´s, 1 Schlepptop) hatte ich bisher nie Probleme ... und die haben teilweise sehr interessante Angebot.
Wenn es nicht eilt, würd ich mal den Newsletter abonnieren oder hin und wieder bei www.discountfan.de reinschauen.
Radagast
 

Re: Kaufberatung Notebook: AMD oder Intel?

Beitragvon Radagast » Fr 26. Jun 2009, 20:33

In der aktuellen Testzeitschrift von Stiftung Warentest werden übrigens sieben Notebooks getestet.
Das einzige Notebook mit der Note "gut" ist das Samsung R610-Aura T6400. Preis ca. 850 Euro.
Vielleicht wäre das ja was für dich.
Radagast
 

Re: Kaufberatung Notebook: AMD oder Intel?

Beitragvon Radagast » Mi 1. Jul 2009, 19:57

Übrigens schmeisst Aldi/Medion beim neuen Netbook (erhältlich ab 06.07.2009) Intel raus und verbaut AMD-Prozessoren.
Und Aldi verkauft ja nicht gerade wenig von den Teilen ...

http://www.chip.de/news/Neues-Aldi-Netb ... 07989.html
Radagast
 

Re: Kaufberatung Notebook: AMD oder Intel?

Beitragvon Dreamer » Mi 1. Jul 2009, 20:31

Somit entsteht ja immerhin etwas Wettbewerb in der Prozessor-Branche. Die derzeitige Marktsituation ist ja für den technischen Fortschritt nicht gerade förderlich.

So, ich habe mir gerade mal den Testbericht runtergeladen.

Bei dem Samsung-Gerät störte mich eigentlich der Prozessor ("nur" ein T6400), allerdings ist es ja Testsieger bei der Rechenleistung. Eigentlich hätte ich ja schon gerne ein P8xxx ...
Ein Mann wie ein Baum - sie nannten ihn Bonsai.
Benutzeravatar
Dreamer
Redakteur / Co-Admin
 
Beiträge: 8355
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 18:20
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Kaufberatung Notebook: AMD oder Intel?

Beitragvon Dreamer » Di 1. Dez 2009, 20:47

So, jetzt ist's tatsächlich ein Intel geworden :coolvic:
Ein Mann wie ein Baum - sie nannten ihn Bonsai.
Benutzeravatar
Dreamer
Redakteur / Co-Admin
 
Beiträge: 8355
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 18:20
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Kaufberatung Notebook: AMD oder Intel?

Beitragvon Pointy » Di 1. Dez 2009, 20:55

Ich kauf mir nächstes Jahr ein Hello Kitty Laptop :ja:
Mein Name ist Pointy, ich weiß Bescheid! :peitsch:
Benutzeravatar
Pointy
Administratorin
 
Beiträge: 3970
Registriert: Fr 29. Aug 2008, 16:17
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich

Re: Kaufberatung Notebook: AMD oder Intel?

Beitragvon Dreamer » Di 1. Dez 2009, 20:56

Ach so, ich dachte, hättest Du schon :raucher:
Ein Mann wie ein Baum - sie nannten ihn Bonsai.
Benutzeravatar
Dreamer
Redakteur / Co-Admin
 
Beiträge: 8355
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 18:20
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Kaufberatung Notebook: AMD oder Intel?

Beitragvon Pointy » Di 1. Dez 2009, 21:02

Nein,leider nicht...Hab es kurz nachdem ich das Jetzige gekauft habe, entdeckt.....
Mein Name ist Pointy, ich weiß Bescheid! :peitsch:
Benutzeravatar
Pointy
Administratorin
 
Beiträge: 3970
Registriert: Fr 29. Aug 2008, 16:17
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich


Zurück zu PC, Technik & Spiele

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron