Der "Blu-ray"-Faden




Der "Blu-ray"-Faden

Beitragvon Radagast » Mo 20. Jul 2009, 22:39

Ich mach dann mal einen Faden für den Nachfolger der DVD auf und hoffe, dass er hier besser aufgehoben ist als unten im PC, Technik & Spiele-Unterforum.

Was ist Blu-ray?
Der Name Blu-ray bedeutet wörtlich übersetzt „blauer Lichtstrahl“ und bezieht sich auf den verwendeten Laser. Mit dieser Technologie ist es möglich, Filme in höchster Qualität und mit vollstem Klang im heimischen Wohnzimmer zu genießen.

http://www.bluray-disc.de/faq/was-ist-blu-ray

Der bekannteste Blu-ray-Player ist wohl die Playstation 3. Nachdem die Preise vor noch einem Jahr bei ca. 400 Euro für einen Player und die BD (Blu-ray-Disc)-Preise noch bei über 25 Euro befanden, so sind die Preise inzwischen im Tiefflug und nähern sich langsam einem Niveau, das es der breite Masse ermöglicht, sich mit diesem Medium zu beschäftigen. Player sind inzwischen in den USA schon für unter 100 Dollar zu haben, BD´s oft schon für unter 20 Euro.

Wer hat denn schon (außer mir) einen Blu-ray-Player zu Hause stehen?
Radagast
 

von Anzeige » Mo 20. Jul 2009, 22:39

Anzeige
 

Re: Der "Blu-ray"-Faden

Beitragvon Dreamer » Mo 20. Jul 2009, 22:45

Ich überlege derzeit, beim Kauf eines neuen Notebooks auf einen Blu-ray-Player zu achten, den ich mittels HDMI-Anschluss an die Fernseher der neuen Generation anschließen kann. Für den Filmgenuss ist sicher ein Standgerät besser. Aber mir stellt sich auch die Frage, inwiefern Blu-ray die DVD auch bei den Speichermedien (Software und Co.) ablöst.

Um alle Vorzüge der Blu-rays im Wohnzimmer auszukosten, bedarf es aber nicht nur eines neuen Players, sondern auch eines neuen Verstärkers mitsamt einer 7.1-Boxenanlage. Die Blu-ray bringt nämlich wieder neue Tonformate mit.
Ein Mann wie ein Baum - sie nannten ihn Bonsai.
Benutzeravatar
Dreamer
Redakteur / Co-Admin
 
Beiträge: 8355
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 19:20
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Der "Blu-ray"-Faden

Beitragvon Claudine » Mo 20. Jul 2009, 22:47

Wir haben so was natürlich. Wir haben immer alles, was es so an technischen Spielereien gibt. Das Bild ist schon hervorragend, da ist ein riesen Unterschied :top:
Life's just what happens to you, while you're busy making other plans.
John Lennon
Benutzeravatar
Claudine
Redakteurin
 
Beiträge: 1713
Registriert: Do 18. Dez 2008, 12:49
Geschlecht: weiblich

Re: Der "Blu-ray"-Faden

Beitragvon Radagast » Mo 20. Jul 2009, 22:53

Dreamer hat geschrieben:Um alle Vorzüge der Blu-rays im Wohnzimmer auszukosten, bedarf es aber nicht nur eines neuen Players, sondern auch eines neuen Verstärkers mitsamt einer 7.1-Boxenanlage. Die Blu-ray bringt nämlich wieder neue Tonformate mit.


Was hältst du denn von sowas? Haut einem nicht direkt die ganze Bude mit Lautsprecher und Kabeln voll.
http://www.yamaha-online.de/index.php?l ... &idcat2=50
Radagast
 

Re: Der "Blu-ray"-Faden

Beitragvon Radagast » Mo 20. Jul 2009, 22:53

Claudine hat geschrieben:Wir haben so was natürlich. Wir haben immer alles, was es so an technischen Spielereien gibt. Das Bild ist schon hervorragend, da ist ein riesen Unterschied :top:


Und wie sieht deine BD-Sammlung bisher aus? Irgendwelche Empfehlungen für mich?
Radagast
 

Re: Der "Blu-ray"-Faden

Beitragvon Dreamer » Mo 20. Jul 2009, 23:01

Radagast hat geschrieben:Was hältst du denn von sowas? Haut einem nicht direkt die ganze Bude mit Lautsprecher und Kabeln voll.
http://www.yamaha-online.de/index.php?l ... &idcat2=50


Ich würde sagen, ab ins Fachgeschäft und probehören. Sound ist zum Teil ja auch Geschmacksache. Ansonsten liest sich das interessant.

Wer das mit dem 7.1-Sound wirklich bis ins Detail umsetzen will, braucht ein eigenes Multimediazimmer. Im normalen Wohnzimmer bekommt man das nicht unter, entweder sieht es schlecht aus oder der Klang ist schlecht (in dem Sinne, dass sich der Aufand nicht gelohnt hat), meist beides, weil man so Dinge wie Fenster mit Vorhängen nicht mal eben umsetzt.

Wir haben z.B. nur Stereosound, das reicht für unsere Zwecke, da wir selten Filme schauen und ich Musik (Konzert-DVDs) wegen der Lautstäke dann doch meist über Kopfhörer lausche.
Ein Mann wie ein Baum - sie nannten ihn Bonsai.
Benutzeravatar
Dreamer
Redakteur / Co-Admin
 
Beiträge: 8355
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 19:20
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Der "Blu-ray"-Faden

Beitragvon Radagast » Mo 20. Jul 2009, 23:04

Dreamer hat geschrieben:Wir haben z.B. nur Stereosound, das reicht für unsere Zwecke, da wir selten Filme schauen und ich Musik (Konzert-DVDs) wegen der Lautstäke dann doch meist über Kopfhörer lausche.


Bevor wir jetzt zu sehr abschweifen noch eine Frage, vielleicht weißt du das ja.
Gibt es nicht inzwischen sogar (zumindest) 5.1-Kopfhörer? Schon mal gehört oder hast du gar Erfahrung?
Radagast
 

Re: Der "Blu-ray"-Faden

Beitragvon Dreamer » Mo 20. Jul 2009, 23:08

Ich weiß, dass es sie gibt, habe aber keine Erfahrung damit. Ich denke, der Engpass ist dabei das Eingangssignal. Benutzt man analoges, im Zweikanalton codiertes Dolby Surround, hält sich der Effekt sicher in Grenzen. Wird auch bestimmt nicht billig, der Spaß :happy:
Ein Mann wie ein Baum - sie nannten ihn Bonsai.
Benutzeravatar
Dreamer
Redakteur / Co-Admin
 
Beiträge: 8355
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 19:20
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Der "Blu-ray"-Faden

Beitragvon Claudine » Mo 20. Jul 2009, 23:13

Und wie sieht deine BD-Sammlung bisher aus? Irgendwelche Empfehlungen für mich?

Ähem...
Ich glaub, wir haben eine BD. Wir schauen DVD über den Recorder, frag mich nicht, ich kenn mich nicht aus, ich seh nur, dass das Bild besser ist, auch bei den DVD. Die BD war dann noch einmal eine Klasse für sich. Wir haben einen Plasma Bildschirm.
Life's just what happens to you, while you're busy making other plans.
John Lennon
Benutzeravatar
Claudine
Redakteurin
 
Beiträge: 1713
Registriert: Do 18. Dez 2008, 12:49
Geschlecht: weiblich

Re: Der "Blu-ray"-Faden

Beitragvon Dreamer » Di 21. Jul 2009, 00:19

Claudine hat geschrieben:Wir schauen DVD über den Recorder, frag mich nicht, ich kenn mich nicht aus, ich seh nur, dass das Bild besser ist, auch bei den DVD. Die BD war dann noch einmal eine Klasse für sich. Wir haben einen Plasma Bildschirm.


Das liegt an zwei Dingen:

1. Ein Blu-ray-Player rechnet das Bild von DVDs auf das HD-Signal der Blu-ray hoch. Die Auflösung ändert sich zwar nicht, aber Plasma- und LCD-Fernseher sind halt auf das HD-Signal hin optimiert (selbst diejenigen, die kein Full-HD haben). Das merkt man daran, dass das normale Fernsehbild auf diesen Bildschirmen ziemlich bescheiden ist :happy: zumindest wenn man noch analog empfängt.

2. Die meisten DVD-Player besitzen noch keinen HDMI-Ausgang, so dass das Bild noch analog übertragen wird, was bei einem Plasma-TV unlogisch ist, da dieser das analoge Signal ja wieder in ein digitales umwandelt. Dabei entstehen natürlich Qualitätsverluste.


Im Endeffekt bedeutet das, dass ich seit der Anschaffung unseres Plasma-Fernsehers auch überlege, einen Blu-ray-Player zu kaufen, obwohl sich der für mich ansonsten nicht lohnt, weil es noch nicht viel Musik auf Blu-ray gibt.
Ein Mann wie ein Baum - sie nannten ihn Bonsai.
Benutzeravatar
Dreamer
Redakteur / Co-Admin
 
Beiträge: 8355
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 19:20
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Der "Blu-ray"-Faden

Beitragvon Radagast » Di 21. Jul 2009, 05:56

Und noch etwas (kann sein, dass Dreamer das auch geschrieben hat ... hab ihn aber nicht verstanden :lol:):
Schaut man DVDs auf einem Blu-ray-Player, so sehen die in der Regel auch besser aus, als wenn man einen DVD-Player nehmen würde.
Radagast
 

Re: Der "Blu-ray"-Faden

Beitragvon Radagast » Di 17. Nov 2009, 23:43

Übrigens scheint es ab Freitag bei Media Markt eine Bluray-Aktion zu geben. Mehr als 50 Blurays zu günstigen Preisen.
Wer also inzwischen einen Bluray-Player (Preise stark fallend) sein Eigen nennt, der sollte mal vorbei schauen.
Radagast
 



Ähnliche Beiträge


Zurück zu TV & Kino

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron