Seite 1 von 1

Panikattacken durch Stress im Studium?

BeitragVerfasst: Fr 27. Sep 2019, 08:02
von maroni
Hallöchen ihr,
ich bin langsam schon echt verzweifelt. Ich habe ein neues Studium begonnen, was echt an meinen Nerven zehrt. Der dauerhafte Stress, der Druck und die Lernerei bis tief in die Nacht hinein machen mich echt fertig.
Es ist mittlerweile schon so weit, dass ich echte Panikattacken bekomme, mit Herzrasen und allem was dazu gehört.
Kann man da irgendwas dagegen machen? Denn durch diese Attacken fehlt mir die Zeit zum lernen was mich noch panischer macht! Hat da jemand Erfahrung damit?

Verfasst: Fr 27. Sep 2019, 08:02
von Anzeige

Re: Panikattacken durch Stress im Studium?

BeitragVerfasst: Fr 27. Sep 2019, 09:33
von Naddel
Oh Mann, das klingt aber echt nicht gesund.
Das ist dann ein echter Teufelskreis – man hat Panik wegen dem Zeitdruck und durch die Panikattacken fehlt einem dann wiederum die Zeit! Schrecklich, was von Studenten manchmal erwartet wird.

Bei https://www.gesundheitswissen.de/psychi ... zustaende/ habe ich gelesen, dass Medikamente gut helfen können, deine Angstzustände einzudämmen. Ich weiß halt nicht, wie du dazu stehst. Es gibt auch geeignete Therapien.
Schau am besten mal rein, da steht sicher etwas drin, was dir weiterhilft!

Ich wünsch dir alles gute und gute Besserung!

Re: Panikattacken durch Stress im Studium?

BeitragVerfasst: Mi 11. Dez 2019, 10:21
von LenaLein
ich würde nicht unter allen "angstzuständen" gleich panikattacken vermuten und sie mit medikamenten behandeln! das ist doch gefährlich.
Probiers mal mit sport und regelmäßiger bewegung, wenn das nicht hilft, wende dich an deinen hausarzt!

Re: Panikattacken durch Stress im Studium?

BeitragVerfasst: Fr 28. Feb 2020, 12:47
von DolceNachGusto
Hey!

Wenn du dir sogar selbst Panikattacken diagnostizierst, solltest du unbedingt zum Arzt. Der überweist dich dann zur Therapie. So kannst du gesundheitlich nicht weitermachen! Du zerstörst deinen Körper und dich durch dieses Studium. :nein:

LG.