Fleischvorliebe - Muss das sein?




Zu Hause genießen oder nett ausgehen, gesunde Ernährung

Fleischvorliebe - Muss das sein?

Beitragvon Radagast » Fr 1. Mai 2009, 23:08

Man wird ja nicht gezwungen, Zebra oder Kroko zu essen.
Es gibt ja auch Hühnchen, Rind oder Schwein.

:smile:
Radagast
 

von Anzeige » Fr 1. Mai 2009, 23:08

Anzeige
 

Re: lecker essen gehen

Beitragvon Pointy » Fr 1. Mai 2009, 23:10

Ist mir schon klar...Trotzdem liegt das dann da auf den Tellern.
Ich finde, man muss ja net die ganze Tierwelt sich einverleiben.
Mein Name ist Pointy, ich weiß Bescheid! :peitsch:
Benutzeravatar
Pointy
Administratorin
 
Beiträge: 3970
Registriert: Fr 29. Aug 2008, 17:17
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich

Re: lecker essen gehen

Beitragvon Radagast » Fr 1. Mai 2009, 23:15

Jetzt machst du mir aber ein schlechtes Gewissen.

:naja:
Radagast
 

Re: lecker essen gehen

Beitragvon Pointy » Fr 1. Mai 2009, 23:39

Warum?
Ich bin nicht vegan.Ich esse auch Geflügel.
Bin nur der Meinung das man nicht jedes Tier essen muss.
Mein Name ist Pointy, ich weiß Bescheid! :peitsch:
Benutzeravatar
Pointy
Administratorin
 
Beiträge: 3970
Registriert: Fr 29. Aug 2008, 17:17
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich

Re: lecker essen gehen

Beitragvon Radagast » Fr 1. Mai 2009, 23:53

Hast schon Recht.
Kann auch nicht verstehen, wie Chinesen und Koreaner Hunde oder Katzen essen können.
Bei Froschschenkeln würde ich auch streiken ... oder Schlange, kann ich mir gar nicht vorstellen.
Unverständlich ist mir auch, wie Japaner, Isländer und Norweger jedes Jahr auf massiven Walfang gehen.

Ich glaub, falls wir weiter diskutieren, sollten wir auf PN oder einen anderen Thread ausweichen.
Sonst heißt es noch "Thema verfehlt, setzen, sechs". :happy:
Radagast
 

Re: lecker essen gehen

Beitragvon Pointy » Sa 2. Mai 2009, 07:25

Ich darf das :grins:
( verschieben geht immer )
Mein Name ist Pointy, ich weiß Bescheid! :peitsch:
Benutzeravatar
Pointy
Administratorin
 
Beiträge: 3970
Registriert: Fr 29. Aug 2008, 17:17
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich

Re: lecker essen gehen

Beitragvon Radagast » Sa 2. Mai 2009, 07:26

Will auch alles dürfen!

:weinen: :grins: :weinen: :grins: :weinen:
Radagast
 

Re: Fleischvorliebe - Muss das sein?

Beitragvon Pointy » Sa 2. Mai 2009, 07:41

So, habe das Thema geteilt und verschoben.
Mein Name ist Pointy, ich weiß Bescheid! :peitsch:
Benutzeravatar
Pointy
Administratorin
 
Beiträge: 3970
Registriert: Fr 29. Aug 2008, 17:17
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich

Re: Fleischvorliebe - Muss das sein?

Beitragvon Dreamer » Sa 2. Mai 2009, 13:48

Und jetzt geht's nicht mehr weiter, oder wie? :happy:

Also ich bin ausgesprochener Fleischfreund und traue mich auch an bestimmte "exotische" Sorten ran. Pferd, Hund und Katze würde ich aber nicht wollen.
Ein Mann wie ein Baum - sie nannten ihn Bonsai.
Benutzeravatar
Dreamer
Redakteur / Co-Admin
 
Beiträge: 8355
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 19:20
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Fleischvorliebe - Muss das sein?

Beitragvon Vourdalak » Sa 2. Mai 2009, 17:07

Und jetzt geht's nicht mehr weiter, oder wie? :happy:

Also ich bin ausgesprochener Fleischfreund und traue mich auch an bestimmte "exotische" Sorten ran.

icon_scratch Menschenfleisch ? :happy:
Also ich bin zwar Vegetarier, aber dank Miezis werde ich langsam zum Fleischexperten. Hat mir noch nie was ausgemacht schön blutiges Fleisch zu schneiden, aber so langsam kann ich ne Pute vom Rind unterscheiden ( wenn es in kg-Maßen in der Fleischtheke liegt).
Aber was soll der Faden ? Ist der aus einer anderen Diskussion entstanden ? Er wirkt so "unfertig" am Anfang. ;-)
Benutzeravatar
Vourdalak
 
Beiträge: 1058
Registriert: Do 11. Sep 2008, 20:49
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: weiblich

Re: Fleischvorliebe - Muss das sein?

Beitragvon missmarple9 » Sa 2. Mai 2009, 17:25

Dreamer hat geschrieben:Und jetzt geht's nicht mehr weiter, oder wie? :happy:

Pferd, Hund und Katze würde ich aber nicht wollen.

oder meerschweinchen, die in peru als delikatesse gelten :naja: neee... sowas geht gar nicht :nein:
Frauen lügen nicht..... Frauen erfinden die Wahrheit einfach neu.
Benutzeravatar
missmarple9
 
Beiträge: 2142
Registriert: Mi 3. Dez 2008, 00:39
Wohnort: Baden Württemberg
Geschlecht: weiblich

Re: Fleischvorliebe - Muss das sein?

Beitragvon Pointy » Sa 2. Mai 2009, 17:33

Aber was soll der Faden ? Ist der aus einer anderen Diskussion entstanden ? Er wirkt so "unfertig" am Anfang.


Ja, habe den letzten Teil aus dem Faden " lecker essen gehen " ( http://www.dolcevita-forum.de/24538293nx24741/essen--und-amp-trinken-f3/lecker-essen-gehen-t53.html ) abetrennt, da sich das Gespräch in eine andere Richtung entwickelt hat.
Sorry, für die Verwirrung.
( Hätte vorher den neuen Faden mit Eingangspost erstellen sollen )
Mein Name ist Pointy, ich weiß Bescheid! :peitsch:
Benutzeravatar
Pointy
Administratorin
 
Beiträge: 3970
Registriert: Fr 29. Aug 2008, 17:17
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich

Re: Fleischvorliebe - Muss das sein?

Beitragvon Vourdalak » Sa 2. Mai 2009, 17:41

:ciao: Danke Pointy, hatte mich halt nur gewundert, dass keine Frage oder sowas am Anfang ist - die Überschrift aber trotzdem so gut formuliert :happy:
oder meerschweinchen, die in peru als delikatesse gelten


Ich hatte dazu eigentlich vorher noch was geschrieben, dann war wohl aber die Zeit rum, wo man eien Beitrag editieren kann. Ich schrieb auch das mit dem Meerschwein und dass wir wohl keine Probleme damit hätten, wenn wir ein paar Breitengrade woanders aufgewachsen wären.
Würde ich Fleisch essen, dann wäre mir wohl auch wurscht, was es für Fleisch wäre. Schwein und Rind würde nicht gehen ( ich liebe die Viechers), aber Pferd... Nur gut gewürzt müsste es sein. Ich würde mehr wert drauf legen, wie ein Tier aufwuchs/gehalten wurde und wie es starb. Deshalb kaufe ich für meine Miezen immer Fleisch vom Bauern ums Eck.
Ist fast doppelt so teuer wie Rewe-Tiefkühlware, aber ich weiß, die Tiere wurden nicht durch halb Europa gekarrt und im Nachbarort "sanft" geschlachtet. Da zahl ich gern mal für 100 gr Rindfleisch 1,80€, während anders Rindfleisch 89 cent kostet.
Und meine Süßen verwöhne ich auch mit Hirschgulasch und ähnlichen Delikatessen, aber nur beim ausgesuchten Fleischer.
Ich bin wirklich ein Weichei, wenn es um Tiere geht, aber wenn ich weiß, die lebten auf einem Bauernhof mit viel Grün ( so auch die Puten und Strauße bei uns im Nachbarort) und werden gut geschlachtet, ist das okay.
Benutzeravatar
Vourdalak
 
Beiträge: 1058
Registriert: Do 11. Sep 2008, 20:49
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: weiblich

Re: Fleischvorliebe - Muss das sein?

Beitragvon missmarple9 » Sa 2. Mai 2009, 18:36

huhu vourdalak :blumen:
"Schwein und Rind würde nicht gehen ( ich liebe die Viechers), aber Pferd... Nur gut gewürzt müsste es sein."
:nein: :nein: :nein: :nein: ich reite, habe eine reitbeteilung bei einer bekannten. wenn ich mir vorstelle, das....... :nein: :nein: aber ist ja egal. sobald man einen bezug zu einem tier aufgebaut hat, sieht man es nicht mehr so objektiv :nein:
hatte mal in einem anderen forum eine heftige diskussion, s ging um das waschbärenschlachten in china. ich sah auch einen clip dazu. zu guter letzt waren auch noch hunde dran :flop: denen wurde das fell am lebendigen leib abgezogen. sie dienten aber nicht der nahrungskette, sondern wegen ihrem fell, das für irgendwelche chicka´s ihrer garderobe dienten :flop: :flop: :flop:
ohne worte
:motz1:
Frauen lügen nicht..... Frauen erfinden die Wahrheit einfach neu.
Benutzeravatar
missmarple9
 
Beiträge: 2142
Registriert: Mi 3. Dez 2008, 00:39
Wohnort: Baden Württemberg
Geschlecht: weiblich

Re: Fleischvorliebe - Muss das sein?

Beitragvon Vourdalak » Sa 2. Mai 2009, 18:44

sobald man einen bezug zu einem tier aufgebaut hat, sieht man es nicht mehr so objektiv


Stimmt, sowas geht gar nicht :nein: , deswegen ess ich ja auch nichts davon ;-) Könnt auch selbst keinen Viehbauern heiraten, wo man seinen Lebensunterhalt mit Milchkühen ( und somit dem "Züchten" von Kälbern) finanziert oder erst recht Schlachtvieh hat - ich würde jedem Tier nachtrauern. Ich meinte mit meinem Beipsiel, dass ich es nicht so mit Pferden habe, ich liebe Kühe, Schweine und Hühner.
Aber ich bin halt - und das wollte ich damit sagen - nicht so eine krasse Person, die total gegen fleischliche Nahrung ist und am liebsten noch Hunde zum Vegetarier macht.
Ein Tier nur wegen des Felles oder was auch immer töten und den rest wegschmeißen :motz2: , wenn, dann sollte alles verwertet werden. Fleisch, Fell ( oder Geflieder), Knochen auskochen etc.....
Heute abend kommt Saw II... :happy: ( kam mir grad)
Benutzeravatar
Vourdalak
 
Beiträge: 1058
Registriert: Do 11. Sep 2008, 20:49
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: weiblich

Re: Fleischvorliebe - Muss das sein?

Beitragvon Radagast » Sa 2. Mai 2009, 19:20

Grundsätzlich (!) ist ja wirklich so, dass Fleisch Fleisch ist.
Aber wie schon Miss Marple schon geschrieben hat: sobald man einen Bezug zum Tier aufgebaut hat, greift man natürlich nicht mehr zu Messer und Gabel und viele sehen dann die Leute, die es doch machen, als widerlich und abstoßend an (oder so).

Im Mongo´s (das ist das Restaurant, was ich im "Lecker essen"-Faden empfohlen hatte) gibt es zum Beispiel Känguruh. Ich behaupte mal, dass 75 % (bei Frauen dürfte die Quote noch höher sein) kein Känguruh-Fleisch essen würden, weil so ein Känguruh einfach süß ist.

Auf der anderen Seite ... ich bin beispielsweise ein großer Elch-Fan. Ich mag die Tiere einfach, möchte aber trotzdem irgendwann mal ein Stück Elchbraten essen.

Ob Fleischvorliebe sein muss, kann ich für mich so beantworten:
Ich brauche kein Fleisch und könnte drauf verzichten. Ein leckerer Nudelauflauf oder Salat kann genau so "befriedigend" sein.

:grins: :grins: :grins:
Radagast
 

Re: Fleischvorliebe - Muss das sein?

Beitragvon Happy » Mo 4. Mai 2009, 11:16

Hm, also ich mag Fleisch sehr gerne und probiere auch gerne mal "Exotisches". Straußensteak und Känguru habe ich schon gegessen, letzteres ist aber nicht so mein Fall. Auch Kaninchen habe ich schon gegessen, obwohl ich Kaninchen total süß finde.

Ich sage mir, solange die Viecher für diesen Zweck (sie zu essen) gezüchtet werden, kann ich sie auch essen. Die Ekelgrenze ist allerdings bei Pferden erreicht, ich würde lieber hungern als ein Pferd zu essen (ich war früher eine Reiterin). Meine Oma sieht das anders, sie schwört auf Pferde-Sauerbraten. War eine andere Zeit nach / im Krieg...

Ich bin von Natur aus neugierig, und das ist auch beim Essen so. Ich probiere (fast) immer. Später kann ich immer noch sagen, dass ich es nicht mag. Man soll auch immer Neues probieren, da es Stress vorbeugt und geistige Fitness mit sich bringt (ja ist wirklich so :) ).
Benutzeravatar
Happy
 
Beiträge: 338
Registriert: Mi 14. Jan 2009, 10:58
Geschlecht: weiblich

Re: Fleischvorliebe - Muss das sein?

Beitragvon missmarple9 » Mo 4. Mai 2009, 14:36

also, wenn es aber an so insekten geht.... weiss auch nicht... ist ja auch fleisch. ich glaube, ich bekäme würfelhusten puke :lol: :lol:
Frauen lügen nicht..... Frauen erfinden die Wahrheit einfach neu.
Benutzeravatar
missmarple9
 
Beiträge: 2142
Registriert: Mi 3. Dez 2008, 00:39
Wohnort: Baden Württemberg
Geschlecht: weiblich

Re: Fleischvorliebe - Muss das sein?

Beitragvon Radagast » Mo 4. Mai 2009, 18:07

missmarple9 hat geschrieben:also, wenn es aber an so insekten geht.... weiss auch nicht... ist ja auch fleisch. ich glaube, ich bekäme würfelhusten puke :lol: :lol:


Übrigens sind Weinbergschnecken sehr lecker ... aber Froschschenkel würde ich wiederum nicht anrühren.
:happy:
Radagast
 

Re: Fleischvorliebe - Muss das sein?

Beitragvon missmarple9 » Mo 4. Mai 2009, 19:11

Radagast hat geschrieben:
missmarple9 hat geschrieben:also, wenn es aber an so insekten geht.... weiss auch nicht... ist ja auch fleisch. ich glaube, ich bekäme würfelhusten puke :lol: :lol:


Übrigens sind Weinbergschnecken sehr lecker ... aber Froschschenkel würde ich wiederum nicht anrühren.
:happy:

:nein: :nein: :nein: :nein: :nein: :nein: . die könnten theoretisch noch vom teller hüpfen oder kriechen. ich würde einen würgereiz bekommen :nein: :nein:
Frauen lügen nicht..... Frauen erfinden die Wahrheit einfach neu.
Benutzeravatar
missmarple9
 
Beiträge: 2142
Registriert: Mi 3. Dez 2008, 00:39
Wohnort: Baden Württemberg
Geschlecht: weiblich

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Essen & Trinken

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron